Wahlaufruf zur JGR-Wahl 2018 - Kandidaten gesucht

Das Logo des Mosbacher Jugendgemeinderates
Wahl zum Jugendgemeinderat im November – Bewerber-/innen gesucht! 
Ehrenamtliches Engagement im Mosbacher Jugendparlament

 

Die zweijährige Amtszeit des Jugendparlaments endet im November. Bereits zum zehnten Mal sind die 13 Sitze wieder an engagierte Jugendliche zwischen 14 und 20 Jahren mit Hauptwohnsitz in Mosbach zu vergeben. Wer Interesse hat, sich für die Belange der Jugend einzusetzen, kann sich ab sofort aufstellen lassen. Wie das geht? Einfach den Bewerbungsvordruck ausdrucken, ausfüllen und unterschrieben im Rathaus oder im Schulsekretariat abgeben.

  • Bewerbungsschluss ist der 6. November 2018

Vom 10. - 20. November sind dann alle 14 - 20-jährigen Mosbacher aufgerufen, ihre Stimme per Mausklick abzugeben. Sie erhalten rechtzeitig vor der Wahl eine Benachrichtigung mit allen Informationen und der einmalig benutzbaren TAN.
Die Bewerber/innen, die Online-Wahlseite sowie nach der Auszählung das Ergebnis der Wahl könnt ihr hier abrufen (Link wird noch freigeschaltet).

Weitere Infos und Bewerbung: 

 

Wahlplakat_JGR_2018Als kommunales, überparteiliches Gremium vertritt der Jugendgemeinderat die Interessen der Jugendlichen gegenüber dem Oberbürgermeister, dem Gemeinderat und der Verwaltung. Die Jungparlamentarier sind ehrenamtlich tätig, das heißt sie engagieren sich uneigennützig und verantwortungsbewusst in allen Bereichen, die Jugendliche betreffen.

Der Jugendgemeinderat wählt aus seiner Mitte einen vorsitzenden Sprecher und zwei Stellvertreter und legt fest, wer für verschiedene Bereiche wie Homepage und Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist. Das Gremium verfügt über einen eigenen Etat für Aktionen und Projekte. Als Ansprechpartnerin steht den ehrenamtlich tätigen Jungparlamentariern eine Mitarbeiterin der Verwaltung zur Seite.

Schüler aller Schularten haben gute Chancen in das Gremium gewählt zu werden. Durch die Zuteilung von Sitzen auf die verschiedenen Schularten bzw. Bildungs-abschlüsse haben alle Bewerber gute Chancen einen Sitz im Gremium zu erringen. Je zwei Sitze sind jeweils für Bewerber mit den meisten Stimmen reserviert, die einen gymnasialen Abschluss, einen mittleren Bildungsabschluss (z.B.Realschule), einen Werkreal-/Förderschulabschluss anstreben oder sich in einer Ausbildung befinden. Die übrigen 5 Sitze werden nach erreichter Stimmenzahl vergeben.

Lesenswertes über die Aufgaben und die Aktivitäten des Jugendgemeinderates findet ihr auf den weiteren Seiten des Gremiums. 

nach oben