Syrien - B. Alkontar

Mein Name ist Badreddin Alkontar.

Ich bin 36 Jahre alt und bin verheiratet. Ich habe drei Kinder. Wir wohnen in Mosbach.

Ich komme aus Syrien. Wegen des Krieges habe ich meine Eltern verlassen und bin nach Deutschland geflüchtet. Für mich war das nicht einfach in Syrien zu bleiben. Deswegen habe ich mich entschieden, dass ich von Syrien nach Jordanien mit dem Bus fahre. Ich bin mit meiner Familie gefahren. Dann sind wir von Jordanien nach Ägypten und Libyen gefahren. Dort sind wir ein Jahr geblieben.

Mit dem Boot sind wir von Libyen nach Italien gereist. Dann sind wir mit dem Zug nach Deutschland gefahren. Als wir in Deutschland angekommen sind, waren wir in München, Karlsruhe, Hardheim und dann in Mosbach.

Jetzt wohnen wir in Mosbach, seit fünf Jahren arbeite ich bei der Johannes-Diakonie in Mosbach in der Küche, das macht mir wirklich viel Spaß.

Mit der Zeit habe ich eine nette Familie kennengelernt, diese Familie hat mir viel geholfen. Außerdem habe ich viele Freunde. Sobald ich Hilfe brauche, dann sind die alle da. Also waren wir in Deutschland keinem Rassismus ausgesetzt.

In Deutschland bin ich mit meiner Familie sehr zufrieden, aber ich hätte einen Wunsch. Der Wunsch ist, dass der Krieg in Syrien vorbei ist und ich meine Eltern nochmal sehen könnte, bevor sie sterben. 

nach oben