Logo Mosbach




Dies ist ein Ausdruck aus www.mosbach.de.
Die Urheberrechte liegen bei der
Gemeinde Mosbach.
 
 

Syrien - Abbas H.


Ich bin Abbass, H. und wegen dem Krieg bin ich aus Syrien nach Deutschland geflüchtet.

Die Reise nach Deutschland war nicht so einfach, insbesondre für die Kinder, schwangere Frauen und für die alten Leute.

Meine Reise ging mit dem Boot von der Türkei bis nach Griechenland und danach bin ich entweder zu Fuß gelaufen oder mit dem alten Zug durch die Grenzen gefahren. Nach 21 Tagen bin ich endlich in Deutschland angekommen.

Ich wurde sehr gut aufgenommen, aber am Anfang war die Sprache sehr schwer für mich, deshalb konnte ich nicht gut kommunizieren.

Ja, ich habe Erfahrung mit Rassismus gemacht, in der Situation mit einer älteren Frau in der Stadt Heilbronn. Sie hat zu mir gesagt „Ausländer raus“. Sie hat mich schockiert aber das interessiert mich nicht. Ich hatte noch eine Situation in Mosbach, ich war mit meinem Sohn unterwegs und dann pöbelte mich ein Mann im Auto an, meinte zu mir ich bin eine schlechte Frau usw. Ich habe mich schlecht gefühlt und ich war traurig, warum ein fremder Mann so etwas sagt.

Ich wünsche mir, dass ich meine Familie auch nach Deutschland holen könnte da ich sie sehr vermisse und immer noch Krieg in Syrien ist.

Mit Freundlichen Grüßen!

Abbass, H.

 
 

18.03.2021