Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald

Logo_Rundgang_Schreckberg zur Startseite
Geoparkpfad Schreckberg

 

 

 

 

 

 

Infos zum "Geopark-Pfad Naturerlebnis Schreckberg"

Neckarblick vom Schreckberg Richtung Süden Herrliche, weite Blicke über das Neckartal, interessante Informationen über die Erdgeschichte und eine sehenswerte, geschützte Natur- und Kulturlandschaft - das alles verbindet der Geopark-Pfad Naturerlebnis Schreckberg hoch über Mosbach seit 2010. Mit seinen Kalktrockenrasen und sonnenexponierten Gebüschen ist der Schreckberg auch für wärmeliebende Tierarten von überregionaler Bedeutung, insbesondere für Heuschrecken.

 

Zu Ihrer Information können hier auch ein Faltblatt mit Karte herunterladen (PDF, 1,5 MB) . Dieses Faltblatt ist auch am Schreckhof und in der Tourist-Information Mosbach erhältlich.

Karte Schreckberg Der Schreckberg vereint geologische und biologische Besonderheiten, die im Rahmen eines Geopark-Pfades ( UNESCO-Geopark Bergstraße-Odenwald ) an Tafeln im Gelände und im Informationszentrum "Milchhäusle" auf dem Schreckhof erläutert werden. Ein Teil des Weges widmet sich der Geologie (rote Markierung auf der Karte). Er ist 3,5 Kilometer lang (etwa 1,5 Stunden Gehzeit). Entlang des übrigen Weges findet man auf zwei Kilometern Wegstrecke (etwa eine Stunde Gehzeit) Informationen zu Flora und Fauna (grüne Markierung auf der Karte). Die entsprechende Karte können Sie hier auch als pdf-Datei herunterladen.


Schrecki begleitet die Kinder

Schrecki - das Maskottchen des Geopark-Pfades am Schreckberg Kinderfuehrung am Schreckberg Saurierspuren entdecken, Steine untersuchen, Heuschrecken beobachten: Wandern am Schreckberg ist auch für Kinder interessant.

 

Das Maskottchen "Schrecki" begleitet die jungen Entdecker auf dem Naturerlebnispfad. So kann man spielend Neues erfahren und Spaß haben!


nach oben