Zwei Brüder, ein großer Verlust und ein spannendes Abenteuer - Wie ein 16-Jähriger die Welt entdeckt

Marian Grau bereist seit einigen Jahren die Welt und das hat einen besonderen Grund. Am 27. März liest er um 19 Uhr in der Mediathek Mosbach aus seinem Buch „Bruderherz – Ich hätte dir so gern die ganze Welt gezeigt“ und klärt die Frage, warum er das alles für seinen Bruder Marlon tut.

Pfeil 11.03.2019 10:54

Marian Grau bereist seit einigen Jahren die Welt und das hat einen besonderen Grund. Am 27. März liest er um 19 Uhr in der Mediathek Mosbach aus seinem Buch „Bruderherz – Ich hätte dir so gern die ganze Welt gezeigt“ und klärt die Frage, warum er das alles für seinen Bruder Marlon tut. Die Lesung ist eine Kooperation zwischen der Mediathek Mosbach und dem Ambulanten Kinderhospizdienst Neckar-Odenwald-Kreis e.V. Eden_Grau_Bruderherz_Cover

Marlon leidet an der seltenen Stoffwechselkrankheit Morbus Leigh, ist aber nichtsdestotrotz ein fröhlicher, unbeschwerter Junge, der seinem kleinen Bruder Marian die Dinge beibringt, auf die es im Leben ankommt. Marlon ist zwölf Jahre alt, als er stirbt. Für seine Familie bricht eine Welt zusammen. Daraufhin beschließt Marian, in Gedenken an seinen großen Bruder, die Welt zu bereisen. Er berichtet rührend von seinen Erlebnissen und wie er die Trauer um seinen Bruder verarbeitet.

 Eden_Grau_Bruderherz_(c)Klein-Allermann

Marian Grau betreibt seit einigen Jahren den Blog „GeoMarian“, in dem er seine Reiseerfahrungen festhält und mit Interessierten teilt. Daraus entstand sein erstes Buch „Bruderherz – Ich hätte dir so gern die ganze Welt gezeigt“, erschienen im Eden Books Verlag. Mit 15 Jahren war er Deutschlands jüngster Reiseblogger und bereiste in nur drei Jahren 31 Länder der Welt.

Karten für die Veranstaltung gibt es in der Mediathek Mosbach bereits im Vorverkauf.

nach oben