Zensus 2022: Gebäude- und Wohnungszählung

Das Statistische Landesamt BW führt 2022 nicht nur eine Bevölkerungszählung, sondern auch eine Gebäude- und Wohnungszählung in Mosbach durch. Auskunftspflichtige erhalten Post und können mit den Zugangsdaten online den Fragebogen ausfüllen.


Pfeil 05.05.2022 11:38

Das Statistische Landesamt Baden-Württemberg führt 2022 nicht nur eine Bevölkerungszählung, sondern auch eine Gebäude- und Wohnungszählung (GWZ) in der Großen Kreisstadt Mosbach durch. Auskunftspflichtige erhalten Post und können mit den Zugangsdaten online den Fragebogen ausfüllen.

Ziel der GWZ ist die Erfassung des gesamten Wohnraums in Deutschland. Dafür werden etwa 23 Millionen Eigentümerinnen und Eigentümer sowie Verwaltungen und weitere Verfügungs- und Nutzungsberechtigte von Gebäuden oder Wohnungen befragt. Das heißt, Gebäude, die ausschließlich gewerblich genutzt werden, fließen nicht in die Befragung mit ein.

Im Mai erhalten die Auskunftspflichtigen von dem jeweiligen statistischen Amt ihres Landes Post mit Zugangsdaten für den Online-Fragebogen. Dort beantworten sie Fragen zu ihrem Haus oder ihrer Wohnung. Also beispielsweise zum Baujahr, zum Energieträger – also womit geheizt wird – zur Wohnfläche oder zur Nettokaltmiete. Die Inhalte der Befragung sind durch eine EU-Verordnung festgelegt und den gesetzlichen Rahmen bildet das Zensusgesetz. Hiermit sind die Eigentümerinnen und Eigentümer sowie Verwalterinnen und Verwalter von Wohnraum verpflichtet, Auskunft und bestimmte Angaben zu den von ihnen vermieteten Wohnungen zu geben.

Die Daten, die beim Zensus erhoben werden, unterliegen den strengen Vorgaben des Datenschutzes und der Geheimhaltung in der amtlichen Statistik. Alle Daten werden ausschließlich verschlüsselt übermittelt und nur für statistische Zwecke erhoben.

Die Zensus2022 Geschäftsstelle Mosbach ist für Rückfragen per Mail zensus@mosbach.de oder unter der Tel.-Nr. 06261 93 885 38 erreichbar.

Weitere Informationen zum Zensus finden sich auch auf der Homepage des Statistischen Bundesamtes (www.zensus2022.de) oder auf Twitter.

nach oben