100 Jahre Volksbund – Unterstützer für den Volksbund Deutscher Kriegsgräber e.V. gesucht

Der Volksbund bittet ganz herzlich um die Unterstützung bei der jährlichen Haus- und Straßensammlung im Zeitraum vom 1. bis 17. November. Der Sammelauftakt in Mosbach, mit dabei Bürgermeister Michael Keilbach, findet am 13. November um 11 Uhr auf dem Mosbacher Marktplatz statt.

Pfeil 30.10.2019 07:44

Im Dezember 1919 wurde der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. gegründet, um die deutschen Kriegstoten des Ersten Weltkriegs zu bergen und würdig zu bestatten. Dieser Aufgabe widmet sich der Volksbund auch heute noch.

Die beiden Weltkriege haben schmerzlich bewiesen, dass ohne Erinnerung, ohne das Lernen aus der Geschichte keine Versöhnung und damit auch kein dauerhafter Frieden möglich ist. Versöhnung wiederum ist eine Voraussetzung für Frieden. So wurde es zur Aufgabe des Volksbundes, nicht nur die Toten der Weltkriege zu suchen und würdig zu bestatten, sondern sich für die Versöhnung über den Gräbern, für Verständigung zwischen den Völkern und für die Arbeit für den Frieden zu engagieren. Deswegen bekommt die Bildungs- und Jugendarbeit im Volksbund immer mehr Bedeutung.

Auch wenn der Volksbund seine gemeinnützige Arbeit im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland ausübt, so finanziert er sich doch zum größten Teil über Spenden und Zuwendungen.

Von daher bittet der Volksbund ganz herzlich um die Unterstützung bei der jährlichen Haus- und Straßensammlung im Zeitraum vom 1. bis 17. November. Der Sammelauftakt in Mosbach, mit dabei Bürgermeister Michael Keilbach, findet am 13. November um 11 Uhr auf dem Mosbacher Marktplatz statt.

Wir suchen nicht nur Einzelpersonen, sondern auch Vereine oder andere Gruppen, die sich für den Volksbund einsetzen wollen. Den zeitlichen Umfang des Engagements legt jeder und jede für sich selbst fest. Selbstverständlich werden alle Ehrenamtlichen auf die Sammlung vorbereitet. 10% des Sammelergebnisses dürfen behalten werden.

Mit der Teilnahme an der Sammlung ermöglichen die Ehrenamtlichen die Pflege der Kriegsgräber wie auch die Erinnerungsarbeit des Volksbunds und dessen Einsatz für Versöhnung und Verständigung.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:
Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.
Bezirksverband Nordbaden
Karlstraße 13
76133 Karlsruhe
Tel. (0721) 23020
Fax (0721) 21970
bv-karlsruhe@volksbund.de

nach oben