Totengedenkfeiern am Volkstrauertag 17. November

Am Volkstrauertag denken viele Menschen in Deutschland an die Opfer der beiden Weltkriege und der Gewaltherrschaft des nationalsozialistischen Regimes. In Mosbach findet die zentrale Gedenkfeier am Sonntag, 17. November um 11:15 Uhr beim Kriegerdenkmal auf dem Friedhof in Sattelbach statt.

Pfeil 25.10.2019 11:44

Am Volkstrauertag denken viele Menschen in Deutschland an die Opfer der beiden Weltkriege und der Gewaltherrschaft des nationalsozialistischen Regimes.
Allerdings schaut der Volkstrauertag nicht nur auf die Toten der beiden Kriege zurück, sondern bezieht auch die aktuellen Geschehnisse in aller Welt mit ein. Der Gedenktag mahnt uns, aus den Lehren der älteren und jüngeren Geschichte die Fähigkeit zur Versöhnung und zur Wahrung der Menschenrechte zu entwickeln.
In Mosbach findet die zentrale Gedenkfeier am Sonntag, 17. November um 11:15 Uhr beim Kriegerdenkmal auf dem Friedhof in Sattelbach statt. Das Programm wird von der Verwaltungsstelle Sattelbach und dem Männergesangverein „Frohsinn“ 1950 Sattelbach e.V. gestaltet. Die Gedenkrede hält Oberbürgermeister Michael Jann.

Weitere Gedenkfeiern finden auf Initiative der Stadtteile in Reichenbuch um 13 Uhr und in Lohrbach um 11:15 Uhr statt.

Der Volkstrauertag ist nicht allein ein Tag der Trauer. Vielmehr mahnt uns die Erinnerung an diesen Tag an die Bedeutung des Friedens in der Welt und fordert, dass Gewalt zwischen Menschen und Völkern endlich aufhört. Denn Krieg, Gewalt und Terror sind auch im neuen Jahrtausend nicht verschwunden. Die Hoffnung, dass die Menschen aus den Schrecken der Weltkriege lernen würden, hat sich leider nicht erfüllt. Die Gedenkstunde ist deshalb auch Mahnung und inständige Aufforderung zur Verständigung und Versöhnung – an alle, die dazu etwas beitragen können.

nach oben