Stadt investiert im Bildungsbereich

Am Auguste-Pattberg-Gymnasium wurden Lehrerzimmer, Sekretariat und Rektorat neu organisiert und modernisiert. Bibliothek, Beratungs- und Elternsprechzimmer folgen noch.

Pfeil 26.06.2019 11:25

APG_Freigabe_1

Am Auguste-Pattberg-Gymnasium wurden Lehrerzimmer, Sekretariat und Rektorat neu organisiert und modernisiert. Bibliothek, Beratungs- und Elternsprechzimmer folgen noch. Gemeinsam mit zahleichen Gästen, darunter Schüler und Lehrer, Stadträte und Firmenvertreter, übergaben Oberbürgermeister Michael Jann und Schulleiter Dr. Thomas Pauer die neugestalteten Räume im Verwaltungstrakt. Beider Dank galt den beteiligten Firmen, Architekt Franz Huber, den APG-Sekretärinnen und -Hausmeistern sowie den zuständigen Mitarbeitern der Stadtverwaltung. Die Bläser des APG unter Leitung von Dorothea Straub lieferten eine schwungvolle musikalische Umrahmung des Festakts.

APG_Freigabe_2

 

Die Erneuerung des Verwaltungstrakts in Stichworten: 

  • Auguste-Pattberg-Gymnasium wurde 1972 als Schulzentrum gemeinsam mit einer Hauptschule geplant und gebaut
  • daraus resultierend gab es zwei unterschiedliche Verwaltungsbereiche und Lehrerzimmer auf unterschiedlichen Stockwerken
  • seit 2014 Nutzung des Gebäudes alleinig durch das Gymnasium. Aktuell mit 1.047 Schülerinnen und Schülern voll belegt
  • Parallel zur stetig steigenden Schülerzahl erschwert die getrennte Lage der Verwaltungsbereiche die Arbeit in der Verwaltung der Schule
  • Neuorganisation wurde geplant und im September 2017 ein Antrag auf Förderung für diese Umbaumaßnahme beim Regierungspräsidium Karlsruhe gestellt. Das Land hat zugesagt, dass das Vorhaben förderfähig ist; in der Schulbauförderung gibt es allerdings einen Antragsstau, so dass neue Maßnahmen erst 2 bis 3 Jahre nach ihrer Beantragung gefördert werden können. Die Stadt hofft, dass eine Entscheidung hierüber im Herbst fallen wird.
  • Mit der Neuorganisation soll im vorhandenen Verwaltungsbereich des Gymnasiums  ein neues Lehrerzimmer mit Platz für alle Kolleginnen und Kollegen entstehen sowie ein an das Modellraumprogramm des Landes angepasster Verwaltungsbereich mit Rektorat, Sekretariat und Räumen für den Konrektor, die Fachbereichsleiter und weitere Lehrerarbeitsplätze. Im ehemaligen Hauptschulbereich entstehen die Lehrerbibliothek, Beratungszimmer und Elternsprechzimmer.
  • Unterbringung der Mitarbeiter: Lehrerzimmer wurde im Musiksaal und den ehemaligen Werkräumen untergebracht, Rektorat und Sekretariat zogen für die Bauzeit in die Räumen der ehemaligen Hauptschulverwaltung ein
  • Abbruch- und Rohbauarbeiten wurden zum Großteil in den Sommerferien 2018 durchgeführt, um den Schulbetrieb mit den staubigen und lärmenden Arbeiten nicht zu stören. Im Einzelnen: Entkernung des gesamten Umbaubereiches, Abbruch von Wänden zur Schaffung großflächiger Räumen, Abbruch der Betonaußenwand
  • Einbau einer Glasfassade zum Lichthof hin, damit die in diesem Bereich neu angeordneten Räume der Verwaltung (Schulleiter, stellv. Schulleiter und Sekretariat) mit natürlichem Licht versorgt werden können. Komplette Neuausstattung des Umbaubereichs mit Möblierung
  • Ausbauarbeiten erfolgten während des Schulbetriebes und konnten durch die gute Zusammenarbeit mit Schulleitung, Architekten, Hausmeistern und Hochbauabteilung sehr gut bewältigt werden. Danke!
  • In den Sommerferien 2019 beginnt der Umbau der zur Gesamt-Umbaumaßnahme gehörenden Bereiche in der ehemaligen Hauptschulverwaltung, die bisher als Provisorium diente, hier entsteht eine Lehrerbibliothek und Lehrerarbeits- und Beratungsplätze
  • Kosten:  1.200.000 € (Kostenschätzung 675.000). Steigerung bedingt durch Fassade, Lüftungsanlage und allgemeine Kostensteigerung. Zuschuss i.H.v. 440.593 € erwartet.

 

nach oben