Sammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräber e.V. findet statt

Der Volksbund bittet um Unterstützung bei der jährlichen Haus- und Straßensammlung, die Coronabedingt am 02.11. endet.

Pfeil 08.10.2020 09:08

Mit dem Ende des 2. Weltkriegs war für die meisten Menschen der Krieg noch nicht vorbei. Viele Familien vermissten ihre Angehörige. Noch heute sind ihre Nachfahren dankbar, wenn sie Nachricht über den Verbleib ihrer Lieben erhalten. Und wenn es die Nachricht des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. ist, dass das Grab des Großvaters gefunden und dieser auf einen der Kriegsgräberstätten des Volksbunds umgebettet wurde. Für viele ist es tröstlich zu wissen, dass ihr Vorfahre ein würdiges Grab gefunden hat.

Die beiden Weltkriege haben schmerzlich bewiesen, dass ohne Erinnerung, ohne das Lernen aus der Geschichte keine Versöhnung und damit auch kein dauerhafter Frieden möglich ist. Versöhnung ist eine Voraussetzung für Frieden. So wurde es zur Aufgabe des Volksbundes, nicht nur die Toten der Weltkriege zu suchen und würdig zu bestatten, sondern sich für die Versöhnung über den Gräbern, für Verständigung zwischen den Völkern und für den Frieden zu engagieren. Je weiter die beiden Weltkriege zurückliegen, desto wichtiger wird es, das Erinnern an die Folgen von Krieg wach zu halten. Deswegen engagiert sich der Volksbund auch in der Jugend- und Bildungsarbeit.

Auch wenn der Volksbund seine gemeinnützige Arbeit im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland ausübt, so finanziert er sich doch zum größten Teil über Spenden und Zuwendungen.

Von daher bittet der Volksbund ganz herzlich um die Unterstützung bei der jährlichen Haus- und Straßensammlung im November. In Absprache mit der Gemeinde kann auch ein anderer Termin bis Januar 2021 gewählt werden. Sollten in der Gemeinde schon Sammler unterwegs sein, freuen diese sich über Unterstützung.

Der Volksbund sucht nicht nur Einzelpersonen, sondern auch Vereine oder andere Gruppen, die sich für den Volksbund einsetzen wollen. Den zeitlichen Umfang des Engagements ist frei wählbar. Selbstverständlich werden alle Ehrenamtlichen auf die Sammlung vorbereitet. 10% des Sammelergebnisses dürfen behalten werden.

Mit der Teilnahme an der Sammlung ermöglichen die Ehrenamtlichen die Pflege der Kriegsgräber wie auch die Erinnerungsarbeit des Volksbunds und dessen Einsatz für Versöhnung und Verständigung.

Achtung! Aufgrund des dynamischen, besorgniserregenden Verlaufs der Corona-Pandemie bittet der Volksbund die ehrenamtlichen freiwilligen Sammler*innen zur Vermeidung und Reduzierung von Kontakten von der Fortsetzung von Sammlungen, die ein unmittelbares Zusammenwirken mit dem Spender erforderlich machen, insbesondere von Haussammlungen (von Tür zu Tür mit Liste), ab Montag, 2.November 2020, Abstand zu nehmen.


Bei Interesse wenden Sie sich bitte an: Volksbund Nordbaden, Tel. (0721) 23020, bv-karlsruhe@volksbund.de.

Die Sicherheit der ehrenamtlichen Sammlerinnen und Sammler wie auch der Spender liegt dem Volksbund sehr am Herzen. Deswegen wurde ein Hygienekonzept erstellt. Die Sammlung kann von daher unter Beachtung der Abstandsregelung und dem Tragen einer Alltagsmaske durchgeführt werden. Auf Anforderung stellt der Volksbund den Sammlern gerne das Material zu Verfügung.

Gerne kann auch bereits jetzt gespendet werden auf das Konto des Volksbunds Nordbaden DE34 6005 0101 0001 0099 90 oder online auf www.volksbund.de

nach oben