Neues Beratungskonzept mit Videochat

Rentenversicherung weitet ihr Pilotprojekt auf die Stadt Mosbach aus. Ab dem 2. April wird die Deutsche Rentenversicherung (DRV) Baden-Württemberg in Kooperation mit der Stadt Mosbach dort im Rahmen eines Modellprojektes Videoberatungen anbieten.

Pfeil 28.03.2019 12:16

Ab dem 2. April wird die Deutsche Rentenversicherung (DRV) Baden-Württemberg in Kooperation mit der Stadt Mosbach dort im Rahmen eines Modellprojektes Videoberatungen anbieten. Wenn das Angebot erfolgreich ist, soll es nach Ende der Pilotphase ein fester Bestandteil im Beratungsangebot der DRV Baden-Württemberg werden.

Die Sprechtage in vielen Gemeinden sind ein Teil dieses umfassenden Beratungskonzeptes der DRV Baden-Württemberg: „Wir wollen als Ansprechpartner in Rentenfragen nah an unseren rund 6,6 Millionen Rentenversicherten in Baden-Württemberg sein und dabei auch neue Wege gehen“, so Andreas Schwarz, Vorsitzender der Geschäftsführung der DRV Baden-Württemberg. Der Rentenversicherungsträger hat deshalb bereits im Januar 2018 zusammen mit der Stadt Ludwigsburg damit begonnen, das bestehende Beratungsangebot durch Videoberatungen zu ergänzen. Im Mai 2018 wurde dieses Angebot auf die Gemeinde Berglen im Rems-Murr-Kreis ausgeweitet.

Videochat_DRV

Kunden aus dem Neckar-Odenwald-Kreis erhalten Videoberatungen

Die bisherigen Erfahrungen zeigen, dass das Angebot der Videoberatung gut angenommen und als adäquate Ergänzung zu den Angeboten vor Ort betrachtet wird. Bei der Videoberatung bietet die Technik gute Möglichkeiten, um dem Beratungsbedarf vor Ort flexibel und auf wirtschaftliche Weise gerecht zu werden. Neben dem „Präsenz“-Sprechtag am Donnerstag werden künftig jeden Dienstag in der Zeit von 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr und von 14 Uhr bis 16 Uhr halbstündige Termine zur Beratung über Videochat im Rathaus Mosbach angeboten.

„Für uns als Mittelzentrum im Ländlichen Raum und digitale Zukunftskommune des Landes Baden-Württemberg ist die Online-Beratung der DRV ein interessanter Baustein, der sich bestens in unsere kürzlich vom Gemeinderat verabschiedete Digitalisierungsstrategie einfügt“, erklärt Michael Jann, Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Mosbach.

Videochat_DRV_


Datenschutz gewährleistet

Die Mitarbeiter der Stadt Mosbach nehmen die Kundinnen und Kunden in Empfang, überprüfen deren Identität und bauen die Verbindung für das Videoberatungsgespräch mit einem der „Online-Berater“ der DRV Baden-Württemberg auf. „Die Übertragung erfolgt natürlich verschlüsselt, sodass die Integrität der Daten sowie der Datenschutz und die Datensicherheit gewährleistet sind“, erläutert Andreas Schwarz.

Die Beraterin oder der Berater steht dann „face to face“ zu allen Fragen rund um die Rentenversicherung zur Verfügung, berät die Kunden persönlich und gibt individuelle Auskünfte. Hierbei kann er auch seine Bildschirmansicht mit übertragen, um dem Kunden einen Einblick in die gespeicherten Daten zu geben oder eine aktuelle Rentenauskunft Seite für Seite zu erklären. Es werden also dieselben Beratungsleistungen geboten wie bei einem „Präsenz“-Sprechtag – mit dem einzigen Unterschied, dass sich Kunde und Berater nicht im selben Zimmer befinden. Termine können unter den Telefonnummern 06261 82-231 und 06261 82-228 vereinbart werden.

nach oben