Neuer Seniorenbeirat tritt zusammen – Christian Tamme verabschiedet

Die neu bestellten Seniorenvertreter wurden von Oberbürgermeister Michael Jann verpflichtet und konstituierten sich. Ursula Henrich wurde zur Sprecherin gewählt; Christian Tamme wurde verabschiedet.

Pfeil 17.07.2019 14:10

Die neu bestellten Seniorenvertreter wurden von Oberbürgermeister Michael Jann verpflichtet und konstituierten sich. Ursula Henrich wurde zur Sprecherin gewählt; Christian Tamme wurde verabschiedet.

SBR_2019+Tamme

Seit 19 Jahren existiert in der Großen Kreisstadt ein Seniorenrat, der die Belange, Probleme und Wünsche der älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger vertritt. Während das 13-köpfige Gremium in den ersten Jahren von den Bürgerinnen und Bürgern per Briefwahl gewählt wurde, hat der Gemeinderat 2016 erstmalig einen Beirat bestellt; die Amtszeit der sieben Mitglieder beträgt drei Jahre. In seiner Maisitzung hat der Gemeinderat nun die neuen Mitglieder für die kommende Amstzeit bis 2022 bestellt. Christian Tamme als längjähriger Sprecher hatte vorab bekanntgegeben, dass er sich aus persönlichen Gründen bzw. aufgrund anderweitiger Verpflichtungen nicht mehr zur Verfügung stellt. Er wurde von OB Jann mit herzlichem Dank für dessen engagierten und sachkundigen Einsatz für die Belange der „ü60-Generation“ seit nunmehr fast zehn Jahren verabschiedet.

Bei den Wahlen zu den Besetzungen der Ämter ergaben sich folgende Ergebnisse: Ursula Henrich wurde einstimmig zur neuer Sprecherin des Gremiums gewählt. Stellvertreter ist der neu ins Gremium eingestiegene Anton Geier. Als beratende Mitglieder im Ausschuss für Bildung, Kultur, Sport und Tourismus wurden ebenfalls Geier und Henrich gewählt. Verbindungspersonen für das Mehrgenerationenhaus Mosbach e.V. sind Marina Blaumeiser und Willi Gramlich; für den Kreisseniorenrat werden die Verbindungspersonen bei der nächsten Sitzung gewählt. 

nach oben