Startup Meminto aus der Ideenwerkstatt vom Wirtschaftsministerium gewürdigt

Das im Jahr 2017 in die Mosbacher Ideenwerkstatt eingezogene junge Startup Meminto wurde Anfang Februar vom Wirtschaftsministerium für mit dem Innovationsgutschein „Hightech Digital“ gewürdigt, der mit einer Fördersumme von bis zu 20.000 Euro dotiert ist.

Pfeil 11.03.2020 10:17

Das im Jahr 2017 in die Mosbacher Ideenwerkstatt eingezogene junge Startup Meminto wurde Anfang Februar 2020 vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg mit dem Innovationsgutschein „Hightech Digital“ gewürdigt, der mit einer Fördersumme von bis zu 20.000 Euro dotiert ist. Unterstützt werden Unternehmen mit anspruchsvollen Forschungs- und Entwicklungsvorhaben, die digitale Produkte und Dienstleistungen zum Ziel haben. Meminto_Albert Brückmann

Für Meminto GmbH-Gründer Albert Brückmann ist die Förderung eine deutliche Bestätigung seines Ziels, sich auf digitaler Ebene mit dem Thema Nachlass (Erbe, Testament, emotionale Hinterlassenschaften) zu beschäftigen und Lösungen in einer globalisierten Welt anzubieten.

Über die „Meminto Stories“ werden in einem ersten Schritt Lebensgeschichten von Menschen festgehalten. Die Teilnehmer erhalten jede Woche eine persönliche und relevante Frage zu ihrem Leben und können so nach kurzer Zeit ein gedrucktes Buch zum Verschenken oder für sich selbst erstellen, um beispielsweise auch bei einer Alzheimer-Erkrankung auf Erinnerungen zurückgreifen zu können. Auch das Aufwachsen der Kinder kann so festgehalten werden. Über eine internetbasierte Gruppenbearbeitungs-Funktion können außerdem einzigartige (Hochzeits-)Geschenke erstellt werden.

Der innovative Aspekt Memintos, der vom Ministerium gewürdigt wurde, verbirgt sich in der Integration von Videos in Büchern. Durch AR (Augmented Reality) können diese Inhalte über ein Smartphone dargestellt werden. Dies führe laut Brückmann zu Erstaunen bei Betrachtern, da es aussehe, als würde das Video direkt im Buch abgespielt werden.
Der Vorteil dieser Technik liege darin, dass digitale Inhalte nicht länger auf Festplatten oder Cloud-Speichern schlummern müssten, wo sie nur selten abgerufen werden, sondern jederzeit über einen schnellen Griff ins Bücherregal zur Verfügung stünden.

Albert Brückmann wird seit Mai 2019 durch den IT-Accelerator Cyberlab in Karlsruhe unterstützt. Das Cyberlab unterstützt junge Startups wie Meminto beim Wachstum und bei der Finanzierung IT-basierter Projekte und bietet die Möglichkeit für den Austausch von Gründern, Mentoren und Business Angels.

In der Ideenwerkstatt, der Existenzgründerinitiative der Stadt Mosbach, fand die Meminto GmbH einen idealen Ausgangspunkt für ihr Vorhaben. Die Stadt ermöglicht Gründern mit diesem Angebot einen optimalen Start: Durch einen subventionierten Mietpreis und ausreichend Platz sowieso einem direkten Draht zur Wirtschaftsförderung können auch ländliche Gründungswillige ihre Ideen leichter umsetzen.

nach oben