Mediathek: wieder viele Veranstaltungen in 2022

Die Mediathek Mosbach legt ihr Veranstaltungsprogramm von Januar bis Mai 2022 vor. Figurentheater für die Kleinsten, Lesungen für Kinder und Erwachsene sowie Filmvorführungen bilden ein buntes Programm für alle Altersgruppen. Alle Termine finden vorbehaltlich der aktuellen Corona-Regelungen statt.

Pfeil 29.12.2021 10:29

Die Mediathek Mosbach legt ihr Veranstaltungsprogramm von Januar bis Mai 2022 vor. Figurentheater für die Kleinsten, Lesungen für Kinder und Erwachsene sowie Filmvorführungen bilden ein buntes Programm für alle Altersgruppen. Alle Termine finden vorbehaltlich der aktuellen Corona-Regelungen statt.

Das Programm startet am Montag, den 24. Januar um 16 Uhr mit dem Figurentheater „Die Bremer Stadtmusikanten“ für Kinder ab vier Jahren. Das Blinklichter Theater aus St.-Leon-Rot war bereits häufig zu Gast in Mosbach und hat das Grimm’sche Märchen zeitgemäß und mit einer Portion Humor inszeniert. 

Mediathek_Bremer SM

Am Dienstag, den 15. Februar kommt der Comic-Künstler Christoph Tauber um 19 Uhr in die Mediathek. Zur Vorstellung seiner Graphic Novel „Die drei ??? – Der Goldene Salamander“ können Eltern mit ihren Kindern – große und kleine Fans der drei Detektive - kommen. Sein faszinierendes Programm enthält Filmeinspielungen und eigens dafür komponierte Musik. Am Mittwoch, den 16. Mittwoch stellt er das Programm um 10 Uhr noch einmal für Schulklassen der Jahrgangsstufen 5 und 6 vor.

Mediathek_3Fragezeichen

Am Montag, den 14. März um 16 Uhr folgt wieder ein Figurentheater für kleinere Kinder ab vier Jahren. Das Puppentheater Gugelhupf war ebenfalls schon häufig in der Mediathek und spielt nun seine Kasper-Geschichte „Das Krokodil im Entenweiher“. Nach dem Fund einer Schatzkarte macht sich Kasper auf die Suche nach dem Schatz rund um den Entenweiher. Doch bald funkt der Räuber dazwischen, während der böse Zauberer für eine folgenschwere Verwandlung sorgt.

Schulklassen der 3. und 4. Jahrgangsstufe haben am Montag, den 28. März um 9 und um 11 Uhr die Gelegenheit, eine Lesung mit Salah Naoura zu erleben. Der Berliner Autor wurde mit dem Peter-Härtling-Preis und dem „Luchs“ von Der Zeit/Radio Bremen ausgezeichnet. In Mosbach stellt er sein Kinderbuch „Der Ratz-Fatz-x-weg 23“ vor.

Am Dienstag, den 5. April um 19 Uhr folgt im Filmclub der Dokumentarfilm „Der wilde Wald – Natur Natur sein lassen“. Der aktuelle deutsche Film von Lisa Eder stellt ein Experiment im Bayerischen Wald vor, nicht mehr in die Natur einzugreifen und einen Urwald entstehen zu lassen. Mit dem Film beginnt die Reihe „Nachhaltig jetzt!“, mit der die Mediathek in loser Folge Denkanstöße zum nachhaltigen Handeln geben möchte.

Der Schauspieler und Sprachprofi Rainer Rudloff hat das Mosbacher Publikum schon in der ehemaligen Stadtbibliothek mit seiner Dracula-Lesung und den „Katalanischen Phantasten“ begeistert. Unter dem Titel „Dorfwahn und Stadtidioten“ stellt er am Dienstag, den 3. Mai um 19 Uhr die beiden Bücher „Unter Leuten“ von Juli Zeh und „Altes Land“ von Dörte Hansen gegenüber. In beiden Romanen treffen Stadtbewohner und Landbewohner mit ihren Vorurteilen auf einander.

Am darauffolgenden Mittwoch um 10 Uhr folgt die Lesung „Game Over“ von Rainer Rufloff für Jugendliche in den Schulklassen der Jahrgangsstufen 7 und 8. Mit Gestik und Mimik, mit Leib und Seele sowie mit unzähligen Stimmen verkörpert Rudloff die Rollen in den Jugendromanen „Erebos“ von Ursula Poznanski und „Das letzte Level“ von Chris Bradford. Die Lesung behandelt das Thema Gaming und die Frage „Wie weit würde ich gehen?“ Sie ist kostenfrei erfordert aber eine rechtzeitige Anmeldung durch die Lehrkräfte.

Am Dienstag, den 17. Mai um 19 Uhr wird die Reihe „Nachhaltig jetzt!“ mit einem weiteren Dokumentarfilm fortgesetzt. Der Film „Homo Communis – Wir für alle“ von Carmen Eckhardt zeigt wie anfällig globale Strukturen auf Krisen- und Katastrophensituationen reagieren. Der Film begleitet Menschen, die neue Kommunikationsformen und Produktionsweisen entwickeln und sich gegen Hyperkonsum und Umweltzerstörung engagieren.

Es gelten die jeweils aktuellen Corona-Regelungen. Die Mediathek informiert auf ihrer Internetseite über den aktuellen Stand. Das Programm-Heft liegt in Geschäften der Mosbacher Innenstadt aus und ist hier als Pdf abrufbar.

Karten gibt es ausschließlich im Vorverkauf in der Mediathek Mosbach (Gartenweg 9/1, 74821 Mosbach, Tel. 06261 89 39 38) während der Öffnungszeiten (wieder ab 04.01.2022: Di. 10-18, Mi. 14-18, Do. 10-19, Fr. 14-18 und Sa. 10-13 Uhr).

Die Veranstaltungen mit C. Tauber, S. Naoura und R. Rudloff werden von der Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen im Regierungspräsidium Karlsruhe unterstützt.

nach oben