Israelische Austauschschüler am NKG – Empfang im Rathaus

Bereits zum fünften Mal fand in diesem Jahr der Israel-Austausch am Nicolaus-Kistner-Gymnasium statt. Zu diesem kleinen Jubiläum begrüßte Bürgermeister Michael Keilbach die 23 israelischen Schülerinnen und Schüler mit ihren drei Lehrkräften und den deutschen Partnerschülern im historischen Rathaus.

Pfeil 02.10.2018 12:36

Bereits zum fünften Mal fand in diesem Jahr der Israel-Austausch am Nicolaus-Kistner-Gymnasium statt. Zu diesem kleinen Jubiläum begrüßte Bürgermeister Michael Keilbach die 23 israelischen Schülerinnen und Schüler mit ihren drei Lehrkräften und den deutschen Partnerschülern im historischen Rathaus.

Laut Keilbach seien Schüleraustausche sehr wichtig, da man dabei viel mehr über Land, Leute und Sprache lerne als alleine in der Schule und durch den persönlichen Kontakt zudem Freundschaften entstehen. Den israelischen Gästen wünschte er einen schönen Aufenthalt und viele in Erinnerung bleibende Momente. Bevor es zur Präsentation des Mosbacher Imagefilms ging, bedankte sich Schulleiter Jochen Herkert herzlich für den Empfang und bei den organisierenden Lehrkräften für die monatelange Planung.

NKG_Israel_2018

Die Jugendlichen wurden in Familien der Schülerinnen und Schüler beherbergt und lernten Mosbach und die Umgebung kennen. Gemeinsam fanden Unternehmungen nach Frankfurt und Heidelberg statt, die sich jeweils einem Projektthema einordneten. Dieses Jahr war es das Thema: „Diversität“. Dazu erstellten die Schüler gemeinsam Arbeiten, z.B. einen Film, Tanz oder Collagen, die bei einer gemeinsamen Feier den Eltern vorgestellt wurden. Ein gemeinsam gekochtes deutsch-israelisches Essen im NKG bildete den Abschluss der Feier.

Die Partnerschule in Israel ist die Eliezer Ben Yehuda High School in Ness Ziona, nicht weit von Tel Aviv entfernt. Diese wird im März kommenden Jahres von der deutschen Schülerschaft besucht.

nach oben