Interkulturelle Elternmentorinnen wurden zertifiziert

Mosbach ist Kooperationspartner des landesweiten Programms der „Interkulturellen Elternmentor/innen“. Über 20 Teilnehmer/innen wurden zertifiziert und bieten künftig Eltern mit und ohne Zuwanderungsgeschichte ihre Unterstützung an.

Pfeil 23.01.2020 15:15

ElternmentorenMosbach nimmt nun am landesweiten Programm der „Interkulturellen Elternmentor/innen“ der Gemeinnützen Elternstiftung Baden-Württemberg teil. Von November 2019 bis Januar 2020 haben über 20 angehende Interkulturellen Elternmentor/innen eine Schulung für im Mehrgenerationenhaus Mosbach absolviert, die die Elternstiftung in Kooperation mit der Stadt Mosbach durchgeführt hat. Die Teilnehmer kommen aus 16 Ländern, von Bosnien über Libanon bis Irak sowie aus Deutschland.

Zum Abschluss erhielten die ausgebildeten Interkulturellen Elternmentor/innen ihre Urkunden im Rahmen einer feierlichen Zertifikatsübergabe. Damit setzen sie sich zukünftig in Mosbach für eine gute Zusammenarbeit von Bildungseinrichtungen und Eltern mit und ohne Zuwanderungsgeschichte ein. Sie begleiten z.B. zu Elterngesprächen, beraten neu zugezogene Familien in Bildungsfragen, unterstützen bei Infoveranstaltungen für Eltern, initiieren Elterncafés, etc..

Begleitet in ihrem Einsatz werden sie von der neu geschaffenen Koordinierungsstelle für Interkulturelle Elternmentor/innen bei der Stadtverwaltung Mosbach im Bereich Stabsstelle Migration und Integration. An sie können sich Eltern und Vertreter/innen von Bildungseinrichtungen wenden, wenn sie eine Unterstützung durch die Interkulturellen Elternmentor/innen wünschen.

Kontakt: Stadtverwaltung Mosbach, Stabsstelle Migration und Integration,
Integrationsbeauftragte Annette Vogel-Hrustić, Tel. 06261 82-510, E-Mail: integration@mosbach.de

Die gemeinnützige Elternstiftung Baden-Württemberg hat zum Ziel, die Zusammenarbeit von Bildungseinrichtungen und Eltern zu stärken. Zu diesem Zweck bietet sie unter anderem Schulungen für Elternvertreter/innen und Elternmentor/innen an. Die Schulungen werden gefördert durch das Ministerium für Soziales und Integration. Im Neckar-Odenwald-Kreis ist Mosbach der erste Kooperationspartner.

nach oben