Gesunde Ernährung steht auf dem Stundenplan

Die Stadt, die BARMER und die Sarah Wiener Stiftung fördern mit "Ich kann kochen!" die Ernährungsbildung von Kindern an Mosbacher Grundschulen.

Pfeil 19.04.2022 10:29

An den Grundschulen in Mosbach wird jetzt nicht nur gerechnet und geschrieben, sondern auch geschnippelt. Denn die Stadt Mosbach, die BARMER und die Sarah Wiener Stiftung möchten den Kindern gemeinsam beibringen, wie sie sich gesund ernähren. Dafür hat sich die städtische Gesundheitsmanagerin Jennifer Amend bei der Ernährungsinitiative "Ich kann kochen!" zur Genussbotschaftern ausbilden lassen.

In der kostenlosen Schulung wurden Amend die Grundlagen zum Kochen mit Kindern und Ernährungswissen vermittelt. Jetzt setzt sie das Erlernte an den Mosbacher Grundschulen in die Praxis um. Initiatoren von "Ich kann kochen!" sind die Krankenkasse BARMER und die Sarah Wiener Stiftung. „Der Grundstein für ein gesundes Leben wird in der Kindheit gelegt und die richtige Ernährung spielt dabei eine wichtige Rolle. Aber immer weniger Kinder wissen, wie sie sich gesund ernähren. Das wollen wir ändern, indem wir gemeinsam mit den Kleinen kochen“, sagt Stefan Schäfer, Regionalgeschäftsführer der BARMER in Mosbach.

Ich-kann-kochen_SpongebobDen Anfang machte die Klasse 2 der Kurfürstin-Amalia-Grundschule in Lohrbach. Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern hat Jennifer Amend ein gesundes Frühstück zubereitet. Aus Bio-Vollkornbrot, Bio-Gemüse, frischen Kräutern und Käse von regionalen Bio-Erzeugern zauberten sie unter anderem Brotgesichter und Spongebob-Stullen. Dabei lernten die Jungen und Mädchen auch, was Vitamine sind, welche Lebensmittel gesund sind und warum ein Frühstück für den Schulalltag so wertvoll ist. Auch das gemeinsame Eindecken und Abräumen der Tische gehörte zu dieser besonderen Unterrichtsstunde dazu. „Die Kinder waren mit viel Freude dabei, sie waren sehr kreativ und sehr sicher im Umgang mit den Küchenutensilien. Und das Wichtigste: Das gesunde Frühstück hat ihnen nicht nur Spaß gemacht, sondern auch geschmeckt“, sagt Gesundheitsmanagerin Amend. 

Alle Mosbacher Grundschulen können an der Aktion teilnehmen, die noch bis zum Ende des Jahres läuft. Bisher haben sich elf Klassen von fünf Schulen angemeldet. Mindestens 173 Schülerinnen und Schüler werden so erreicht. Weitere Anmeldungen sind nach Absprache mit Jennifer Amend möglich. Und von der BARMER in Mosbach gibt es pro Schule 500 Euro für den Einkauf von gesunden Lebensmitteln.

Ich-kann-kochen_GS_Lohrbach

Jennifer Amend, Gesundheitsmanagerin der Stadt Mosbach, bereitete mit den Schülerinnen und Schülern der Klasse 2 an der Kurfürstin-Amalia-Grundschule in Lohrbach gesunde Brotgesichter zu.

Über "Ich kann kochen!"

Die Sarah Wiener Stiftung und die Krankenkasse BARMER haben es sich zur Aufgabe gemacht, Kinder frühestmöglich für eine vielseitige Ernährung zu begeistern. Ich kann kochen! vermittelt Kindern praxisnah und alltagstauglich wie viel Spaß es macht, sich selbst eine frische Mahlzeit zuzubereiten. Die Initiative fördert Wissen über ausgewogene Ernährung und hilft ernährungsbedingten Krankheiten vorzubeugen. Ich kann kochen! ist die größte bundesweite Initiative für praktische Ernährungsbildung von Kita- und Grundschulkindern. Mehr: www.ichkannkochen.de.

nach oben