Freiwilligentag 2018: Bänke zum Austauschen und Verweilen – Helfer gesucht

„Wir schaffen was!“ heißt es beim Freiwilligentag in der ganzen Metropolregion Rhein-Neckar wieder. Mit von der Partie ist dann auch der Mosbacher Arbeitskreis Asyl in Kooperation mit der Stadt Mosbach. Der Freiwilligentag findet am Samstag, den 15. September statt.

Pfeil 03.08.2018 11:26

Mit der Unterstützung von freiwilligen Helfern werden bunte Sitzbänke aus Paletten für die Flüchtlingsunterkünfte gebaut. Damit werden Sitzgelegenheiten im Freien für die Bewohner geschaffen und zudem das Außengelände optisch aufgewertet.

Auch in der Innenstadt werden einige Bänke aufgestellt, die die Bürger zum Verweilen und zum Austausch einladen sollen. Nach dem Motto „Komm, lass dich nieder“ soll auf die Wohnraumsituation und die schwierige Lebenssituation obdachloser Menschen aufmerksam gemacht werden, denen es eben oft nicht gelingt, sich mit einem festen Wohnsitz nieder zu lassen.

Stadtverwaltung und Asylkreis suchen motivierte, handwerklich geschickte Menschen, die das Projekt mit Knowhow und Tatkraft unterstützen. Neben engagierten Freiwilligen sind auch Materialspenden und Werkzeuge bzw. Maschinen herzlich willkommen. Benötigt werden für das Vorhaben Europaletten, Holzschrauben, Holzschutzlack, Pinsel und Farbspraydosen. Auch Werkzeuge und Maschine zur Holzbearbeitung wie Stichsäge, Elektrohobel, Schleifgerät und Akkuschrauber werden gebraucht.

Einzelpersonen, Familien, Freundeskreise, Vereinsmitglieder aber natürlich auch Firmenteams, die tatkräftig mit anpacken möchten, können sich an die Stadt Mosbach, Fr. Vogel-Hrustić unter 06261 82-510 oder a.vogel-hrustic@mosbach.de wenden oder sich direkt unter www.wir-schaffen-was.de im Projekt „ Komm lass dich nieder – wir bauen bunte Sitzbänke aus Paletten für unsere Flüchtlingsunterkünfte“ als Helfer anmelden. Neben vielen guten Gesprächen, einem gemeinsamen Imbiss und jeder Menge Spaß beim gemeinsamen Schaffen gibt es für alle Helfer als Dankeschön ein blaues „Wir schaffen was!“-T-Shirt sowie freie Fahrt zum Projekt mit den Bussen und Bahnen des Verkehrsverbunds Rhein-Neckar.

Wir-schaffen-was_Logo

 

Der Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar

Der Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar wurde 2008 ins Leben gerufen, um das Ehrenamt zu stärken und die Vielfalt des bürgerschaftlichen Engagements im Dreiländereck Baden-Hessen-Pfalz sichtbar und spürbar zu machen, zudem ist die Stärkung und Wertschätzung des bürgerschaftlichen Engagements vor Ort Ziel des Freiwilligentages. Unter dem Motto „Wir schaffen was!“ wird er seitdem alle zwei Jahre am dritten Samstag im September durchgeführt. Er ist eingebettet in die bundesweite Woche des bürgerschaftlichen Engagements. Mit zuletzt über 7.300 Teilnehmern in rund 390 Projekten ist der Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar die bundesweit größte Veranstaltung dieser Art. Der Freiwilligentag 2018 wird unterstützt durch BASF SE und SAP SE sowie Hornbach-Baumarkt-AG, Mercedes-Benz-Nutzfahrzeugzentrum Mannheim, WOB AG, Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH, Königsweg und SV SparkassenVersicherung

nach oben