Fahrplanwechsel am 15. Dezember

Der für das Land Baden-Württemberg angekündigte große Fahrplanwechsel wirkt sich im Bereich Mosbach nur gering aus. Die bemerkenswerteste Änderung ist der Farbwechsel beim Regionalexpress im Neckartal, künftig als RE 10 bezeichnet.

Pfeil 13.12.2019 08:32

Der für das Land Baden-Württemberg angekündigte große Fahrplanwechsel wirkt sich im Bereich Mosbach nur gering aus. Die bemerkenswerteste Änderung ist der Farbwechsel beim Regionalexpress im Neckartal, künftig als RE 10 bezeichnet. Statt roter Fahrzeuge der DB fahren hier ab 15.12.2019 die neuen Talent 2-Züge von Abellio in den Landesfarben weiß-gelb. An den Abfahrts- und Ankunftszeiten in Neckarelz ändert sich nur wenig, auch S-Bahn und Stadtbahn fahren mit nur geringen Änderungen.

Mit nur geringen Verschiebungen der Ankunft- und Abfahrtzeiten im Minutenbereich startet das neue Unternehmen Abellio im Neckartal. Wer sich darauf gefreut hat, mit diesen Fahrzeugen bis Stuttgart durchzufahren, wird zunächst enttäuscht. Probleme mit der Lieferung der Züge und mit der Technik der frisch aus der Fabrik kommenden Fahrzeuge führen zumindest im ersten Halbjahr 2020 zu einem Ersatzkonzept. Während der neue Betreiber zwischen Heilbronn und Mannheim fährt, stellt die DB zunächst noch die Züge für den Abschnitt Heilbronn-Stuttgart, es muss also weiterhin in Heilbronn umgestiegen werden. Die Abfahrtszeiten bleiben im Wesentlichen wie bisher. Es wird allerdings zusätzliche Züge geben: Ein später RE verlässt Mannheim um 23.46 Uhr und kommt um 0:38 Uhr in Neckarelz an. Drei Abendzüge ergänzen das Fahrtenangebot aus Richtung Heilbronn mit Anschluss jeweils aus Richtung Stuttgart. Die Züge kommen um 17.43, 18.43 und 19.43 in Neckarelz an; sie halten an allen Zwischenstationen von Bad Friedrichshall bis Neckarelz und haben dort 5 Minuten später Anschluss Richtung Mosbach/Osterburken. Auch eine neue Fahrt in Gegenrichtung gibt es von Montag bis Freitag: Neckarelz ab 18.19 Uhr, Heilbronn an 18.48 mit Halt in Neckarzimmern, Haßmersheim, Gundelsheim.

Eine wichtige Änderung bei der S-Bahn betrifft einen Schülerzug. Er startet um 5 Minuten früher als bisher in Eberbach, erreicht Neckarelz um 7.27 Uhr und Mosbach um 7.35 Uhr. Mit der um 5 Minuten früheren Ankunft in Mosbach besteht Übergang zu Bussen in Richtung Lohrtalschule/Krankenhaus. Mit der früheren Rückfahrt dieses Zuges von Mosbach nach Neckarelz, ab 7.42 Uhr ergibt sich dort ein optimaler Übergang auf den Zug nach Stuttgart, Abfahrt 7.52 Uhr. Ansonsten gibt es bei der S-Bahn nur kleinere Verschiebungen im Minutenbereich, vor allem in den Tagesrandlagen.

Die Stadtbahn von und nach Heilbronn bleibt ebenfalls bei den bekannten Zeiten. Nur am Morgen wird eine Stadtbahn um ca. 6 Minuten früher gelegt, sie kommt in Neckarelz um 7.00 Uhr, in Mosbach um 7.10 Uhr an. Der Umstieg von und zu den Regionalbahnen nach Stuttgart, der bisher fast ausschließlich in Neckarsulm erfolgte, kann ab Fahrplanwechsel in Bad Friedrichshall Hbf erfolgen. Das hat den Vorteil, dass die Anschlusszeiten nicht mehr so knapp wie bisher sind und – mit Ausnahmen - der Bahnsteig nicht mehr gewechselt werden muss, das Treppensteigen entfällt damit in vielen Fällen.

Das Fahrplanbuch des VRN wird in diesem Jahr nicht mehr aufgelegt, der Verkehrsverbund setzt ganz auf die Online-Auskunft. In Mosbach wird es wieder das BusBuch geben, das den Busverkehr im Raum Mosbach sowie die Zugfahrpläne von S-Bahn, Regionalexpress und Stadtbahn enthält. Erhältlich ist das Heft voraussichtlich ab Kalenderwoche 51 bei der Tourist Info der Stadt.

nach oben