Die Mediathek legt neues Veranstaltungsprogramm für Groß und Klein vor

Von Astrid Lindgren und Janosch für die ganz Jungen bis zu Christina Berndts Vortrag zur Persönlichkeitsentwicklung für die Älteren reicht das Veranstaltungsprogramm der städtischen Mediathek im ersten Halbjahr 2020.

Pfeil 19.12.2019 15:39

Von Astrid Lindgren und Janosch für die ganz Jungen bis zu Christina Berndts Vortrag zur Persönlichkeitsentwicklung für die Älteren reicht das Veranstaltungsprogramm der städtischen Mediathek im ersten Halbjahr 2020. Es ist in Papierform und online erhältlich. Es ist bereits das 10. Programm seit Eröffnung der Mediathek und der Vorverkauf hat schon begonnen.
 Mediathek_Michel_Welt_Ordnung_Filmbild1

Los geht es bereits am 16. Januar um 16 Uhr mit dem schwedischen Kinderfilm „Michel bringt die Welt in Ordnung“. Der Klassiker nach dem Kinderbuch von Astrid Lindgren wird empfohlen ab fünf Jahren und startet die monatliche Kinderkino-Reihe für 2020. Weitere Filme folgen am 06.02., 19.03. und am 16.04.. Für die ganz kleinen Zuschauer gibt es wie gewohnt zwei Figurentheater-Gastspiele im Halbjahr.

Mediathek_Tiger und Bär
Am 27.01. kommt wieder das beliebte Blinklichter Theater für Kinder ab drei Jahren in die Mediathek. In dem Stück „ich mach dich gesund, sagte der Bär“ nach dem Buch von Janosch kümmert sich der Bär rührend um seinen kranken Freund, den Tiger. Für Kinder ab vier Jahren ist das Stück „Das vierte Ei“ am 09.03. geeignet. Drei Eier liegen schon im Spatzennest. Da kommt noch ein viertes. Nachzügler haben es immer schwerer, so auch der Spatz Friedrich. Das Figurentheater Vagabündel aus Freiburg ist erstmals in der Mediathek zu Gast und erzählt eine Geschichte von Mut, Freundschaft und dem Traum vom Fliegen.

 Mediathek_Berndt-Autorenfoto

Christina Berndt ist Wissenschaftsredakteurin der Süddeutschen Zeitung und war bereits 2016 mit ihrem Bestseller „Resilienz“ in der Mediathek Mosbach. Am 11. Februar um 20 Uhr stellt sie nun ihr neues Buch „Individuation – Wie wir werden, wer wir sein wollen“ vor. Sie macht Vorschläge, wie man ein Leben lang mit sich im Gespräch bleibt, um sich immer wieder zu einer erfüllten Persönlichkeit weiter zu entwickeln.

Die Reihe Filmclub ist wieder zweimal im Halbjahr vertreten. Diesmal ist der Filmclub eingebettet in die Veranstaltungsreihe zum 250. Geburtstag von Friedrich Hölderlin. Am 31.03. wird eine Rarität mit regionalem Bezug gezeigt. Der international bekannte Theaterregisseur Klaus-Michael Grüber, geboren in Neckarelz, hat 1979 Hölderlin im Berliner Olympiastadion inszeniert und daraus einen Fernsehfilm gemacht. Am 15.05. folgt der DEFA-Film „Hälfte des Lebens – Hölderlin“ mit Ulrich Mühe in der Rolle des Schriftstellers. Beide Filme erhalten eine Einführung durch Dorothee Roos.

Da die Leseförderung zum Schwerpunkt der Mediathek gehört, sind wieder drei Kinder- und Jugendbuchautoren eingeladen worden. Die Lesungen können von Lehrern mit Klassen gebucht werden (Tel. 06261 893938).

Susan Krellers Jugendbuch „Schneeriese“ ist nicht nur mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet worden, es ist auch Prüfungslektüre in der Hauptschule in Baden-Württemberg. Die Autorin kommt am 04.03. um 10 Uhr in die Mediathek und liest für Schüler der 8. bis 9. Klassen. Für Grundschüler der 3. bis 4. Klassen liest Oliver Scherz am 18.03.. Er wurde mit der Auszeichnung „Lesekünstler des Jahres“ geehrt und sein gekonnter Vortrag wird sicher auch in Mosbach Kinder fürs Lesen begeistern. Für die jüngsten Schüler (1. bis 2. Klasse) liest Antje Herden am 25.05.. Im Mittelpunkt ihrer Buchreihe „Die Buddenbergs“ stehen Mias Abenteuer in und mit ihrer bunten Patchwork-Familie.

Das gedruckte Programm erhält man in der Mediathek, in der Stadtverwaltung und in weiteren Auslagestellen in Mosbach. Im Internet sind die Veranstaltungen unter https://bibliotheken.kivbf.de/mosbach/Veranstaltungen zu finden. Eintrittskarten gibt es bereits im Vorverkauf in der Mediathek. Da in der Vergangenheit die Veranstaltungen oft ausverkauft waren, empfiehlt die Mediathek, den Vorverkauf zu nutzen.

nach oben