Logo Mosbach




Dies ist ein Ausdruck aus www.mosbach.de.
Die Urheberrechte liegen bei der
Gemeinde Mosbach.
 
 

Corona-Pandemie: aktuelle Lage

02.04.: Keine Schule nach Ostern / 01.04.: Notbremse ab 6. April / 29.03.: neue Corona-Verordnung tritt in Kraft / 22.03.: Beschluss Bund-Länder: Verlängerung der Maßnahmen bis 18. April / 10.03.: Kommunales Testzentrum geöffnet

Pfeil 02.04.2021 13:25

Hier finden Sie eine Schnellüberischt über aktuelle Themen.
Ausführliche Informationen, die Corona-Verordnungen sowie weitere Infos und Links rund um das Virus finden Sie auf diesen Seite
u.a. unter dem Punkt "Rechtsverordnungen und gesetzliche Vorgaben".

 

02.04.: Kein Präsenzunterricht nach Ostern

Die Landesregierung hat bekannt gegeben, dass es angesichts der Verbreitung der neuen Virusmutation unter Kindern und Jugendlichen ab dem 12. April keinen Präsenzunterricht an den Schulen aller Schularten geben wird. Lesen Sie hier weiter...

--------

01.04.: Notbremse ab 6. April

Das Landratsamt hat am Donnerstagabend festgestellt, dass die Inzidenzschwelle von 100 an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten wurde. Die Feststellung hat zur Folge, dass ab dem zweiten Werktag nach der Bekanntmachung, das heißt ab Dienstag, 6. April, wieder mehr Beschränkungen zu beachten sind.
Lesen Sie hier weiter....

 

29.03.: neue Corona-Verordnung B-W

Die Landesregierung hat eine neue Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus (Corona-Verordnung) beschlossen. Die neuen Regelungen gelten ab 29. März 2021.

Inhalte siehe hier oder direkt auf den Seiten des Landes.

------------

22.03.: Beschluss der Bundeskanzlerin und der Regierungschefinnen und -chefs der Länder

Ostern gilt das Prinzip „Wir bleiben zu Hause“
Die bisherigen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie werden bis zum 18. April verlängert. Über Ostern soll es eine mehrtägige, sehr weitgehende Reduzierung aller Kontakte geben. Grund dafür sind die stark gestiegenen Infektionszahlen wegen der nun in Deutschland vorherrschenden Virusvariante B.1.1.7.
>>> weitere Informationen.

--------------

22.03.: Öffnungen im NOK werden zurückgenommen

Das Landratsamt hat festgestellt, dass die Inzidenzschwelle von 50 an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten wurde. Das hat zur Folge, dass die allgemeine Öffnung von Einzelhandel, Ladengeschäften und Märkten ab Mittwoch, 24. März wieder entfällt. Das Einkaufen mit Click&Meet bzw. Click&Collect bleiben aber möglich. 

 ---------------

19.03.: neue Corona-Verordnung tritt am 22. März in Kraft

Änderungen betreffen insbesondere Maskenpflichten und Schulbetrieb.

-----------

10.03.: Kommunales Testzentrum öffnet seine Pforten

----------

07.03.2021: Neue Corona-Verordnung (Inkrafttreten 8. März)

Ab 8. März gelten in Baden-Württemberg neue Corona-Regeln. Mit dem Stufenplan setzt das Land in Landkreisen mit niedrigem Infektionsgeschehen zusätzliche Lockerungs- und Öffnungsschritte um.

 

Details hierzu finden Sie hier bzw. unter www.baden-wuerttemberg.de

------------

05.03.2021: Testungen

Die Stadt Mosbach unterstützt die Teststrategie des Landes und bereitet für die kommende Woche ein kommunales Testangebot für die Mosbacherinnen und Mosbacher vor.

-------------

03.03.2021: Bund-Länder-Konferenz hat getagt

Bund und Länder haben sich auf die Verlängerung der Maßnahmen bis zum 28. März sowie fünf Öffnungsschritte in der Corona-Pandemie geeinigt.

>>> Weitere Infos finden Sie hier.

--------------

01.03.2021: Neue Corona-Verordnung B-W

Zusätzlich zur Öffnung der Friseurbetriebe treten folgende Änderungen in Kraft:
- Praktische Fahrausbildung und Fahrprüfung ist wieder möglich. Theorieunterricht ist weiterhin nur online erlaubt.
- Der Verkauf von Pflanzen und sonstigen gartenbaulichen Erzeugnissen, einschließlich des notwendigen Zubehörs, in Gärtnereien, Blumenläden, Baumschulen, Gartenmärkten und Gartencentern von Bau und Raiffeisenmärkten ist wieder möglich.
-------------------

22.02.2021: 

Corona-Verordnung zum 22.02.2021

-------------------

17.02.2021:

Die 7-Tages-Inzidenz im Landkreis liegt erstmalig seit rund vier Monaten unter der kritischen Marke von
50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche (3 Tage in Folge).
Das Landratsamt Neckar-Odenwald hat deshalb informiert, dass die Ausgangsbeschränkung am 17.02.2021 um 0.00 Uhr aufgehoben wird.

------------------

15.02.2021:

Neue Corona-Verordnung Baden-Württemberg tritt in Kraft.

In der aktualisierten Verordnung sind konkretisierende Regelungen zu Schulen und Kitas, zur Öffnung von Friseurbetrieben, zum Tragen von Atemschutzmasken und zu Wahlen beinhaltet.

--------------------

11.02.2021:

Landratsamt erlässt Ausgangsbeschränkung (ab 12.02.2021, 0.00 Uhr)

Aufgrund der Infektionslage im Neckar-Odenwald-Kreis hat das Landratsamt eine nächtliche Ausgangsbeschränkung jeweils ab 21.00 Uhr bis 5.00 Uhr des Folgetags angeordnet. Damit folgt das Landratsamt einem Erlass des Sozialministeriums. Die landesweiten Ausgangsbeschränkungen der letzten Wochen werden danach durch eine inzidenzbasierte regionale Regelung abgelöst.

Die 7-Tages-Inzidenz im Landkreis liegt weiterhin über dem Landesschnitt, außerdem besteht ein diffuses Infektionsgeschehen, wobei auch Mutanten des Virus auftreten. Die Allgemeinverfügung tritt in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, 12. Februar um 0.00 Uhr in Kraft. Die Verfügung ist bis zum 28. Februar befristet.
Sie tritt bereits vorher außer Kraft, wenn die 7-Tages-Inzidenz drei Tage in Folge unter 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner liegt. 

-----------------------

11.02.2021:

Neue Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg

Maßgebliche Änderung (die Beschlüsse der MPK vom 10.02. werden in einer noch folgenden Verordnung umgesetzt):

Die Gesundheitsämter vor Ort können nächtliche Ausgangsbeschränkungen von 21 bis 5 Uhr per Allgemeinverfügung umsetzen, wenn die 7-Tage-Inzidenz von 50 Neuinfektionen mit dem Coronavirus je 100.000 Einwohner sieben Tage in Folge in einem Land- oder Stadtkreis bei einem diffusen Infektionsgeschehen überschritten ist und bei Berücksichtigung aller bisher getroffenen anderen Schutzmaßnahmen die wirksame Eindämmung der Verbreitung von Erkrankungen mit dem Coronavirus ansonsten gefährdet ist. Dies ist nicht über die Corona-Verordnung geregelt, sondern über einen Erlass des Sozialministeriums. 

---------------------

10.02.2021:

Die Ministerpräsidentenkonferenz hat getagt und folgende Beschlüsse gefasst:

  • Die bisherigen Beschränkungen bleiben im Wesentlichen in Kraft und werden bis zum 7. März 2021 verlängert.  
  • Kontaktbeschränkungen, die Pflicht zum Tragen von Medizinischen Masken in öffentlichen Verkehrsmitteln und in Geschäften, die Umsetzung von Hygienekonzepten in Einrichtungen und die Unterlassung von privaten Reisen und Besuchen bleiben im bisherigen Rahmen bestehen.

  • Die Öffnung von Betreuungs- und Bildungseinrichtungen hat Priorität und soll als erstes schrittweise vollzogen werden. Ministerpräsident Kretschmann teilte in seinem  Pressestatement nach der MPK mit, dass in Baden-Württemberg  Kindertagesstätten und Grundschulen ab Montag, 22. Februar schrittweise geöffnet werden sollen, sofern die Infektionslage dies zulässt. 

  • Friseure können unter Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts sowie unter Nutzung medizinsicher Masken den Betrieb ab 1. März wieder aufnehmen.

  • Nächste Öffnungsschritte können bei einer stabilen 7-Tage-Inzidenz von höchstens 35 Neuinfektionen pro 100.000 EinwohnerInnen durch die Länder erfolgen. Dieser Öffnungsschritt soll die Öffnung des Einzelhandels, von Museen und Galerien sowie die Öffnung der nach geschlossenen körpernahen Dienstleistungsbetrieben umfassen.

  • Besuchsregeln in Pflegeheimen sollen erweitert werden. Hierfür soll die Gesundheitsministerkonferenz zeitnah Empfehlungen vorlegen.

Bund und Länder werden voraussichtlich am 3. März 2021 zusammenkommen, um über das Vorgehen nach dem 7. März 2021 zu beraten.

Den vollständigen Beschluss im Wortlaut können Sie hier aufrufen (Pdf). 

Die Maßnahmen sollen zeitnah in den Bundesländern umgesetzt werden. Sobald das Land Baden-Württemberg eine neue Verordnung erlässt, informieren wir an dieser Stelle.

Ein Video-Statement von Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Erläuterungen finden Sie auf den Seiten des Landes

-----------------------------

01.02.2021:

6. Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Corona-Verordnung tritt in Kraft
(insbesondere Aktualisierungen im Bereich Kitas/Schulen und bezüglich Atemschutz).
Weitere Infos auf dieser Seite.

Übersicht "Regelungen der Corona-Verordnung auf einen Blick".

Schaubild_Vorschau

---------------------

28.01.2021:

Ministerpräsident Kretschmann gibt bekannt, dass die Schließung der Schulen und Kitas bis zum 15. Februar 2021 verlängert wird.

----------------------

Aufgrund des Beschlusses der Bund-Länder-Konferenz hat das
Land Baden-Württemberg die Corona-Verordnung geändert.
Die Verordnung ist hier abrufbar: Aktuelle Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg: Baden-Württemberg.de (baden-wuerttemberg.de)

Die neuen Regelungen gelten ab 25.01.2021.

Die wichtigsten Änderungen im Überblick finden Sie auf dieser Seite

20210124_141400

20210124_141337

20210124_141314

20210124_141424

 

------------------------------------

27.12.2020: Impfungen starten:

Zum landesweiten Start der Impfungen gegen das Corona-Virus SARS-CoV-2 hat Ministerpräsident Winfried Kretschmann alle Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, sich impfen zu lassen. Weitere Infos hier und auf den Seiten des Landes.

Termine in den Zentralen Impfzentren können über die Impftermin-Servicehotline des Landes unter Tel. 116117 oder über die Website www.impfterminservice.de gebucht werden. 

Zum 15. Januar (aktualisiert: 22. Januar) gehen dann neben den ZIZ auch die Kommunalen Impfzentren (KIZ NOK im Obertorzentrum Mosbach) in allen Stadt- und Landkreisen in Betrieb. Hier finden Sie Informationen des Landratsamtes zur Schutzimpfung. 

--------------------------------

 Allgemeinverfügung des Landratsamtes (01.12.2020)

Kernpunkte: 

- Regelung der Teilnehmerzahl an öffentlichen Veranstaltungen

- Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung an Bushaltestellen

Weitere Infos und Wortlaut der Verfügung.

 

------------------------------------------

Die Corona-Verordnung sowie weitere Informationen rund um das Virus finden Sie auf dieser Seite.

 
 

02.04.2021