Bundespräsident hat neues Patenkind in Mosbach

Seit 1949 übernimmt der jeweilige Bundespräsident eine Ehrenpatenschaft für das siebte Kind einer Familie - insgesamt rund 500 Mal im Jahr. Eines der Patenkinder ist Simon Falk aus Mosbach.

Pfeil 05.10.2021 11:20

„Das kommt nicht so häufig vor“, mit diesen Worten begrüßte Oberbürgermeister Michael Jann die Familie Falk/Backfisch im Foyer des Historischen Rathauses. Gekommen waren Vater Michael Backfisch, Mutter Nadja Falk zusammen mit ihren Kindern Finn, Lucca, Thea, Noel, Pia, Marie und dem kleinen Simon. 

Ehrenpate_Falk_Simon

Eine Großfamilie mit vielen Kindern ist mittlerweile tatsächlich nicht mehr alltäglich, weshalb es seit 1949 eine Ehrenpatenschaft des jeweiligen Bundespräsidenten für das siebte Kind gibt. Diese hat jedoch in erster Linie symbolischen Charakter. Der Bundespräsident bringt mit der Ehrenpatenschaft die besondere Verpflichtung des Staates für kinderreiche Familien zum Ausdruck. Sie stellt die besondere Bedeutung heraus, die Familien und Kinder für unser Gemeinwesen haben und sie soll mit dazu beitragen, das Sozialprestige kinderreicher Familien zu stärken. Pro Jahr übernimmt der Bundespräsident zwischen 450 und 550 Patenschaften in ganz Deutschland.

Eine dieser Familien stammt aus Mosbach, genauer aus der Waldsteige. Sohn Simon ist der jüngste Spross der Familie; sein Bruder Finn der Älteste und bereits in der fünften Klasse. Die zurückliegenden Monate waren für alle Familien nicht einfach: Betreuung zuhause, Homeschooling, Home Office und Kurzarbeit. Auch die Familie Falk/Backfisch weiß ein Lied davon zu singen – Mal sieben. Dass eine Großfamilie aber auch viele Vorteile bringt, hat sich ebenfalls in der Pandemie gezeigt: z.B. ist immer ein Spielkamerad zuhause, man kann gemeinsam Lernen oder Sport treiben und hat stets einen Ansprech- und Austauschpartner.

Mit der Übergabe der Ehrenpatenschaft und des Patengeschenks im Namen von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier verband OB Jann auch die besten Glückwünsche der Stadt Mosbach und überreichte Blumen sowie Präsente und einen Mosbach Aktiv-Gutschein.

 

nach oben