Bahnstrecke zwischen Eberbach-Neckargemünd gesperrt

Vom 2. Juli bis 8. Oktober ist die Bahnstrecke zwischen Eberbach und Neckargemünd komplett gesperrt. Die Züge der S1 und S 2 fallen zwischen Eberbach und Neckargemünd aus und werden durch Busse ersetzt. Der Regionalexpress RE10 Heilbronn-Mannheim wird über Sinsheim umgeleitet.

Pfeil 21.06.2021 15:28

Vom 2. Juli bis 8. Oktober 2021 ist die Bahnstrecke zwischen Eberbach und Neckargemünd komplett gesperrt. In dieser Zeit wird eine Eisenbahnüberführung in Hirschhorn erneuert, gleichzeitig wird im gesperrten Abschnitt der Untergrund unter den Gleisen ertüchtigt und eine Felsberäumung durchgeführt. Die Züge der S1 und S 2 fallen zwischen Eberbach und Neckargemünd aus und werden durch Busse ersetzt. Der Regionalexpress RE10 Heilbronn-Mannheim wird über Sinsheim umgeleitet. Als Ersatz und Ergänzung fahren zusätzliche Eilzüge der AVG zwischen Heilbronn und Mosbach-Neckarelz.

Während der Sperrung fahren die S1 zwischen Osterburken und Eberbach sowie die S 2 zwischen Mosbach und Eberbach weitgehend nach dem üblichen Fahrplan. Neu ist ein Zug, der in Mosbach um 4.07 Uhr abfährt und Eberbach um 4.30 Uhr erreicht. Ebenfalls neu ist ein Zug, der in Osterburken bereits um 4.35 Uhr abfährt und um 5.40 Uhr in Eberbach ankommt. Dort besteht jeweils Anschluss an die Busse des Schienenersatzverkehrs nach Neckargemünd, wo es auf der Schiene weitergeht Richtung Heidelberg und Mannheim. Auch in der Gegenrichtung muss von Neckargemünd bis Eberbach in den Bus umgestiegen werden.

Zu beachten ist, dass sich durch die länger dauernde Fahrt der Busse die Reisezeit zwischen dem Neckar-Odenwald-Kreis und Heidelberg oder Mannheim um mindestens eine halbe Stunde, für die Stationen Neckarburken bis Osterburken um bis zu einer Stunde verlängert. Als Alternative zum Neckartal kann auch der Regiobus 899 zwischen Neckarelz und Aglasterhausen genutzt werden, wo Anschluss an die S 51 von bzw. nach Heidelberg besteht.

In etwa in der Zeitlage des RE10 verkehren während der Sperrung ersatzweise Eilzüge der AVG zwischen Mosbach-Neckarelz und Heilbronn, die an den Stationen zwischen Neckarelz und Bad Friedrichshall nicht halten. In Bad Friedrichshall besteht Anschluss von und nach Stuttgart. Da diese Eilzüge zur Minute 24 in Neckarelz abfahren und zur Minute 36 ankommen, werden die Pendelverkehren der Stadtbahn von und nach Mosbach nicht erreicht. Alle Fahrgäste sollten sich rechtzeitig vor Fahrtantritt in den Online-Auskünften informieren.

nach oben