BLB spielt "Die Empörten“

Die Badische Landesbühne spielt Theresia Walsers groteske politische Schlammschlacht „Die Empörten“ und sorgt damit am Dienstag, 25. Januar, ab 19:30 Uhr, in der Alten Mälzerei für Aufruhr.

Pfeil 07.01.2022 08:41

Die Badische Landesbühne spielt Theresia Walsers groteske politische Schlammschlacht „Die Empörten“ und sorgt damit am Dienstag, 25. Januar, ab 19:30 Uhr, in der Alten Mälzerei für Aufruhr.

Irbertsheim. Zwei Geschwister früh morgens im Rathaus… Zwischen ihnen ein Sack mit der Leiche ihres Halbbruders... Aufgebrachte Bürger ziehen in „Empörungschören“ durch die Straßen und verschaffen ihrer Wut Gehör…

Was ist passiert? Ein junger Mann ist mit dem Auto in eine Menschenmenge gerast. Er selbst und ein Muslim starben, mehrere weitere Personen wurden schwer verletzt. Die Bevölkerung spekuliert: War es ein tragischer Unfall, ein erweiterter Selbstmord oder doch gar ein islamistischer Terroranschlag? Und vor allem: Wer ist der Täter, der angeblich während des Geschehens „Allahu Akbar“ geschrien haben soll?

 BLB_Empoerten_Foto Peter Empl
Foto: Peter Empl

Einzig und allein weiß Bürgermeisterin Corinna Schaad, dass der Schuldige ihr eigener Halbbruder Moritz ist. Wenn das rauskommt…! Ein solcher Skandal wäre für die Amtsträgerin tödlich und jetzt erst recht, da der Wahlkampf tobt und sie sich große Hoffnungen auf einen Sessel in Brüssel macht. Mit der Hilfe ihres Bruders Anton klaut sie die Leiche aus der Totenhalle und versteckt sie in einer historischen Truhe im Rathaus, in der im Laufe der Geschichte schon so manches entsorgt wurde…

Währenddessen wird im Nebenraum bereits die Trauerfeier für die Opfer vorbereitet, auf der die Bürgermeisterin eine Rede halten soll. Auf dieser Feier will Schaads Rivalin, die Rechtspopulistin Elsa Lerchenberg, die überreizte Stimmung nutzen und wieder einmal über die „Gefahr der Überfremdung“ sprechen. Ein Kampf entbrennt, in dem die Toten lediglich als Projektionsfläche für eigene Paniken, für weltanschauliche Obsessionen, für politisches Überleben und als Waffen in einem ideologischen Grabenkrieg dienen.

Draußen bebt eine Welt, in der nichts leichter zündet als Gerüchte und zwischen den Fronten stehen Pilgrim, ein wetterwendischer Gemeindebüttel, Schaads Bruder Anton und Frau Achmedi, die Ehefrau des Opfers. Diese sind zunehmend angeekelt von dem leeren Phrasenmüll der beiden Polithyänen…

Theresia Walser zählt zu den erfolgreichsten deutschen Gegenwartsdramatikerinnen des deutschen Theaters. Mit „Die Empörten“ hat sie eine „finstere Komödie“ über Rechtspopulismus und den Zerfall der Sprache geschrieben. Mit scharfem Wortwitz und schwarzem Humor rechnet sie darin mit unserer hysterischen Gesellschaft ab und entlarvt damit die Doppelmoral der politischen Konflikte unserer Zeit.

Die Vorstellung findet unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg statt. Um frühzeitiges Erscheinen bezüglich der erforderlichen Kontrollen wird gebeten. Karten gibt es im Vorverkauf bei der Tourist-Information Mosbach am Marktplatz sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.reservix.de.

nach oben