B 292 zwischen Obrigheim und Mosbach: ab 17.01. geht es weiter

Nach der Winterpause werden die Arbeiten an der Neckarbrücke wieder aufgenommen. Dafür wird die Zufahrtsrampe, welche von Hochhausen auf die Neckarbrücke in Fahrtrichtung Mosbach führt, ab Montag, 17. Januar, für den Verkehr gesperrt.

Pfeil 13.01.2022 17:27

Update 13.01.2022:

Wiederaufnahme der Arbeiten an der Neckarbrücke ab Montag, 17. Januar 2022

Seit dem 29. November 2021 laufen die Sanierungsarbeiten an der Neckarbrücke der B 292 bei Mosbach (s. Pressemitteilung vom 26. November 2021). Nach der Winterpause werden die Arbeiten an der Neckarbrücke nun wieder aufgenommen. Dafür wird die Zufahrtsrampe, welche von Hochhausen auf die Neckarbrücke in Fahrtrichtung Mosbach führt, ab Montag, 17. Januar 2022, für den Verkehr gesperrt. Der Abschluss der witterungsabhängigen Sanierungsarbeiten ist für Ende Februar 2022 vorgesehen.

Der Verkehr wird in diesem Zeitraum über die L 588 bis zum Industriegebiet Obrigheim umgeleitet. Die Umleitungsstrecke wird örtlich ausgeschildert. Die Arbeiten an der Übergangskonstruktion werden rund 14 Tage in Anspruch nehmen.

Im Anschluss daran wird auf dem Brückenbauwerk der B 292 jeweils eine Fahrspur für die Instandsetzungsarbeiten gesperrt sein. Im Bereich der halbseitigen Fahrbahnsperrung wird der Verkehr mit einer Lichtsignalanlage geregelt. Für den gesamten Zeitraum der Sanierungsarbeiten muss die bestehende Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 Stundenkilometer aus Sicherheitsgründen bestehen bleiben.
Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet die Verkehrsteilnehmer für die Belastungen und Behinderungen um Verständnis.

---------

Seit dem 29. November 2021 laufen die Sanierungsarbeiten an der Neckarbrücke der B 292 bei Mosbach. Die aufwendigen Schweißarbeiten an der Übergangskonstruktion der Mosbacher Brückenseite können am Donnerstag,

23. Dezember 2021, erfolgreich zum Abschluss gebracht werden. Die weiteren noch ausstehenden Sanierungsarbeiten an dem anderen Brückenende in Fahrtrichtung Sinsheim werden nach der Winterpause, voraussichtlich ab der dritten Kalenderwoche 2022, fortgesetzt.

Zur Entlastung des Verkehrsteilnehmers können die Betonschutzwand und die Lichtsignalanlage über die Feiertage rückgebaut werden. Die bestehende Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 Stundekilometer muss jedoch aus Sicherheitsgründen bis zum Abschluss der Arbeiten bestehen bleiben. Der genaue Termin für die Fortsetzung der Sanierungsmaßnahme wird das Regierungspräsidium Karlsruhe Anfang nächsten Jahres in einer gesonderten Pressemitteilung bekanntgegeben.

Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet die Verkehrsteilnehmer für die Belastungen und Behinderungen um Verständnis.

nach oben