Anne Grießer liest aus ihrem Walldürn-Roman

Die Mediathek Mosbach hat im Rahmen der 24. Mosbacher Buchwochen die Autorin Anne Grießer eingeladen. Die gebürtige Walldürnerin liest am 24. Oktober um 20 Uhr in der Mediathek aus ihrem historischen Roman „Das heilige Blut“.

Pfeil 05.10.2018 08:16

Die Mediathek Mosbach hat im Rahmen der 24. Mosbacher Buchwochen die Autorin Anne Grießer eingeladen. Die gebürtige Walldürnerin liest am 24. Oktober um 20 Uhr in der Mediathek aus ihrem historischen Roman „Das heilige Blut“.

BW_2018-10-24_HeiligeBlut
Anne Grießer gestaltet ihre Lesungen ausgesprochen lebendig und würzt sie mit Anekdoten aus dem Spätmittelalter. Im Roman „Das heilige Blut“ erzählt sie die Geschichte des Blutwunders im 14. Jahrhundert anhand des Schicksals der jungen Magd Fronika. Zu Unrecht des Diebstahls bezichtigt, muss sie aus Mainz fliehen und findet Zuflucht beim Priester von Dürn, ihrem Großonkel. Doch wenige Tage später liegt der Priester im Sterben und beichtet ihr, dass er das Blut Christi auf dem Altartuch verschüttete und plötzlich das Antlitz des Herrn erschien. Seine fromme Nichte muss ihm versprechen, das Tuch in die richtigen Hände zu geben. Als das Tuch seine heilenden Kräfte zu zeigen beginnt, gerät sie in höchste Gefahr, denn alle wollen sich des wundertätigen Tuchs bemächtigen.

BW_2018-10-24_Anne-Griesser

Anne Grießer, geboren 1967 in Walldürn, studierte Bibliothekswesen, Ethnologie, Volkskunde und Germanistik in Stuttgart, Freiburg und Köln. Heute lebt sie in Freiburg und schreibt Krimikurzgeschichten, Romane und Sachbücher. Karten für die Lesung gibt es im Vorverkauf bei Bücher am Käfertörle, Kindlers Buchhandlung und in der Mediathek.

nach oben