1. „JTFO“ Grundschulwettbewerb erfolgreich

Drei Schulen, acht Klassen, 150 Schülerinnen und Schüler. So viele begeisterte Kinder beteiligten sich am vorletzten Schultag am ersten „Jugend trainiert für Olympia Grundschulwettbewerb“ der ersten und zweiten Klassen der Mosbacher Grundschulen.

Pfeil 30.07.2019 12:04

Drei Schulen (die Grundschulen Diedesheim, Waldsteige und Lohrbach), acht Klassen, 150 Schülerinnen und Schüler. So viele begeisterte Kinder beteiligten sich am vorletzten Schultag am ersten „Jugend trainiert für Olympia Grundschulwettbewerb“ der ersten und zweiten Klassen der Mosbacher Grundschulen. Schon seit vielen Jahren wird dieser Grundschulwettbewerb in verschiedenen Sportarten und Jahrgängen in Wettkampfklasse V erfolgreich durchgeführt. Bisher waren die jüngsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der dritten oder vierten Klasse.

Um auch Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen eins und zwei eine Teilnahme am Schulsportwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ zu ermöglichen, hat das Kultusministerium einen Wettbewerb speziell für die Jüngsten entwickeln lassen. Unter der Regie vom Sportbeauftragten der Stadt Mosbach, Philipp Parzer, und der Fachschaft Sport des Auguste-Pattberg-Gymnasiums, geleitet von Thorsten Grimme, hatten die Grundschülerinnen und Grundschüler verschiedene Stationen zu durchlaufen. So wurde im athletischen Teil Hangeln, Springen und Einbeinhüpfen verlangt, im koordinativen Teil waren Zielwerfen, Seilspringen und Balancieren gefragt. Den Abschluss bildeten ein Wettkampfspiel und die Rollbrettstaffel. Hierbei gab es keine Gewinner oder Verlierer und jedes Kind erhielt eine Urkunde für seine Teilnahme beim Grundschulwettbewerb.

Durch diesen Wettbewerb lernten die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler sich selbst und andere realistisch einzuschätzen, sich im Mit- und Gegeneinander fair zu verhalten und Toleranz zu üben. Auch Konfliktsituationen zu bewältigen und sich konstruktiv in Gruppenprozesse einzubringen waren wichtige Bestandteile des Wettbewerbs. Nicht nur Veranstalter und Lehrer, sondern auch die Schüler zeigten sich am Ende begeistert und hoffen auf eine Wiederholung im kommenden Schuljahr

nach oben