Stadtarchiv Mosbach


Kontakt, Sprechzeiten

Historische Urkunde mit SiegelDas Stadtarchiv Mosbach verfügt über einen reichen Fundus an historischen Akten und Urkunden, die bis Mitte des 13. Jahrhunderts zurückreichen. Es stellt im Prinzip das Gedächtnis der kommunalen Verwaltung dar und verfügt als solches in erster Linie über Urkunden, Amtsbücher, Akten, Fotografien und andere Archivalien, die aus der tagtäglichen Arbeit einer Kommunalverwaltung entstammen. Die älteste im Mosbacher Archiv befindliche Urkunde datiert vom 10. November 1255, die Amtsbuchüberlieferung reicht bis ins 14. Jahrhundert zurück.

Über 800 Amtsbücher (z. B. Protokollbücher wie Gemeinderatsprotokolle), mehr als 2200 Rechnungsbücher (z. B. Stadt- und Bürgermeistereirechnungen) und über 3000 Akten werden im Stadtarchiv Mosbach dauerhaft aufbewahrt und sind Nutzern zugänglich.

Das Magazin mit RollregalenNeben dem Archivgut im engeren Sinn - Akten, Amtsbücher, Urkunden - wird im Stadtarchiv Mosbach aber auch sogenanntes Sammlungsgut verwahrt. Es umfasst Plakate, Pläne, Karten, Bild-, Film- und Tondokumente, Druckschriften sowie Zeitungen und Zeitungsausschnitte. Diese Unterlagen werden auch immer wieder von Bürgern angeboten. Häufig gibt es hier Überschneidungen zu Bibliotheks- und Museumsgut.

Dieses Sammlungsgut im Stadtarchiv Mosbach ist zum allergrößten Teil noch nicht erschlossen. Besonders erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang aber die Fotosammlung. Sie umfasst bisher über 6500 Fotografien, sowie einige Alben und Dias. Ein kleiner Teil dieser Sammlung ist bereits per Datenbank erschlossen.

Bis zum Jahr 2000 war das Stadtarchiv Mosbach im Turm des historischen Rathauses untergebracht. Seitdem residiert es im 3. Obergeschoss des Technischen Rathauses und verfügt unter anderem über ein Archivmagazin mit Rollregalanlage, sowie einen Leseraum.

Der Leseraum steht interessierten Nutzern des Stadtarchivs zur VerfügungDas Stadtarchiv Mosbach bietet für die verschiedensten Anliegen der Bürgerinnen und Bürger auf dem Gebiet der Geschichts- und Heimatforschung, der Genealogie (Familienforschung) sowie bei anderen wissenschaftlichen Fragestellungen, bei Anfragen zur Wahrung persönlicher Rechte oder für die gewerbliche Nutzung interessante und wegen ihres Unikatcharakters unersetzliche Unterlagen.

Die Archivalien des Stadtarchivs können von jedem, der ein berechtigtes Interesse glaubhaft macht, nach Ablauf der gesetzlichen Sperrfristen genutzt werden. Die Nutzung erfolgt im Leseraum des Stadtarchivs, schriftliche und mündliche Anfragen sind ebenfalls möglich.


 

Beständeübersicht: 


Urkunden

  • U 1255-1738

Stadt Mosbach bis 1972/73

  • Altbestand Mosbach ab 1421

 G – Gemeindearchive

  • G 1 Gemeindearchiv Diedesheim 1742-1973
  • G 2 Gemeindearchiv Lohrbach 1561-1972
  • G 3 Gemeindearchiv Neckarelz 1700-1975
  • G 4 Gemeindearchiv Reichenbuch
  • G 5 Gemeindearchiv Sattelbach 1827-1974

S - Sammlungen

  • S 1 Fotosammlung
    über 6000 Fotografien 19. und 20. Jahrhundert, teilweise erschlossen
  • S 14 Filmsammlung MOFAC e. V. 1936-1999
  • Personenstandsregister
    (Mosbach, Diedesheim, Lohrbach, Neckarelz, Nüstenbach, Reichenbuch, Sattelbach) ab 1870
  • Einwohnermeldekartei bis 1965
  • Lokalteil der Rhein-Neckar-Zeitung 1986-1994, ab 1998

Das Stadtarchiv Mosbach online mit näheren Angaben zu Beständen

• im "Findbuch des Mosbacher Stadtarchivs"


Kontakt:

Stadtarchiv Mosbach, Dipl.-Archivarin (FH) Rantasa
Große Kreisstadt Mosbach, Unterm Haubenstein 2, 74821 Mosbach
Tel.: 06261/82-459; Fax: 06261/82-457; E-Mail 

Sprechzeiten:
Mittwoch:      08.30 - 12.30 Uhr
Donnerstag: 14.00 - 18.00 Uhr

Eine vorherige Anmeldung per Mail oder telefonisch ist sinnvoll.Zusätzlich zu den Sprechzeiten ist das Stadtarchiv Dienstag- und Donnerstag-Vormittags zwischen 8.30 und 12.30 Uhr telefonisch zu erreichen.

 

nach oben