Zukunftswerkstatt - Einladung


Zukunftswerkstatt_EinladungGemeinsam den Herausforderungen des demografischen Wandels begegnen, die Bürgerschaft ins Boot nehmen und miteinander Strategien finden, das wünschen sich die Verantwortlichen der Stadtverwaltung Mosbach. Am Samstag, dem 31. Oktober können interessierte Bürgerinnen und Bürger aller Altersgruppen in der Alten Mälzerei von 9 Uhr bis 13 Uhr über verschiedene Themenschwerpunkte diskutieren, dazu Ideen sammeln und Lösungsansätze erarbeiten, also aktiv mitgestalten. 

Die Veranstaltung beginnt um 9 Uhr. Bereits ab 8 Uhr ist das Tagungsbüro geöffnet. Hier tragen sich Interessierte vorab in die Teilnehmerliste ein und erhalten ein Namensschild sowie erste Informationen. An den Stehtischen im Foyer kann man dann bis zum Beginn bei einer Tasse Kaffee schon die ersten Kontakte knüpfen.

Zunächst treffen sich die Teilnehmer im großen Saal und erhalten nach der Begrüßung durch Oberbürgermeister Michael Jann genaue Informationen zum Tagungsablauf (Programm; PDF, 34 KB) und eine Einführung in das Thema Demografie.

Vorgesehen ist eine inhaltliche Strukturierung des umfassenden Themas in fünf Themenfelder, die anschließend in Gruppen aufgearbeitet werden sollen:

  • Engagement und Teilhabe (z.B. Vereine, Engagementstrukturen, Integration)
  • Infrastruktur - Wirtschaft und Versorgung (z. B. Wohnen und Arbeiten, Bildung und Betreuung, Dienstleistungen)
  • Kommunikation (z.B. zwischen den Generationen, Bürgerbüro, Internet)
  • Mobilität (z.B. Rad-/Fußwege, Barrierefreiheit) 
  • Lebensqualität (z.B. Lebensumfeld gestalten, öffentliche Sicherheit)

Hat man sich für (s)einen Schwerpunkt und (s)eine Gruppe entschieden, beginnt die zweistündige Arbeitsphase. Damit in der kleinen Runde möglichst effektiv gearbeitet werden kann, sind jeder Gruppe Ehrenamtliche zur Berichterstattung sowie ein/e Verwaltungsmitarbeiter/in für das Protokoll und organisatorische Fragen zugeordnet. Die Veranstaltung wird fachkundig begleitet und moderiert von der Kommunalentwicklung GmbH aus Stuttgart. 

Gegen 13 Uhr werden die Ergebnisse in großer Runde vorgestellt und zusammengefasst. Anschließend gibt es bei einem Imbiss noch die Gelegenheit, sich über sene eigene Gruppe hinaus auszutauschen.

Die Stadt sieht vor, die in der Zukunftswerkstatt erarbeiteten Vorschläge und Ideen von der Lenkungsgruppe Demografie bewerten zu lassen, bevor sie im Gemeinderat eingebracht werden. In der Lenkungsgruppe, die bereits im Juni gebildet wurde, sind die Fraktionen des Gemeinderates mit je einem Mitglied sowie Stadtseniorenrat und Jugendgemeinderat mit je einem Mitglied vertreten. Zwei externe Teilnehmer ergänzen die Gruppe, deren Vorsitz der Oberbürgermeister innehat. Den Stadträtinnen und Stadträten fällt dann die Aufgabe zu, darüber zu entscheiden, welche Themen zunächst Vorrang haben und einen entsprechenden Auftrag zur Umsetzung an die Verwaltung zu erteilen. 

Weitere Informationen erteilt die Abteilung Bildung und Generationen, Anja Spitzer, Tel. 82-281 oder Dieter Kautzmann, Tel. 82-230. Gerne können Interessierte ihre Teilnahme telefonisch unter den vorgenannten Rufnummern oder per Mail an zukunftswerkstatt@mosbach.de ankündigen. 

nach oben