Lichterglanz und Sternenzauber: Mosbacher Weihnachtsmarkt

Zum 37. Mal präsentiert die malerische Fachwerkstadt Mosbach ihren traditionellen Weihnachtsmarkt, der vom 1. bis 20. Dezember zum Besuch einlädt.

Pfeil 16.11.2017 14:34

Zum 37. Mal präsentiert die malerische Fachwerkstadt Mosbach ihren traditionellen Weihnachtsmarkt, der vom 1. bis 20. Dezember zum Besuch einlädt. Der Verkehrsverein Mosbach, mit Unterstützung diverser Kindergärten und Grundschulen sowie der Musikschule Mosbach und Mosbach aktiv, haben wieder ein ansprechendes Musik- und Unterhaltungsprogramm zusammengestellt, das Vorfreude auf das Fest macht und dazu einlädt, die hektische Geschäftigkeit für einen Moment zu unterbrechen und sich mit Freunden zu einem Gläschen Glühwein oder süßen und herzhaften Leckereien zu treffen.

Am Freitag, den 1. Dezember wird der Weihnachtsmarkt um 16:45 Uhr feierlich durch den Besuch des Nikolauses und dem Bläserensemble der Musikschule Mosbach eingestimmt, bevor Oberbürgermeister Michael Jann diesen auf der Bühne am Kirchplatz offiziell eröffnet. Der Posaunenchor Neckarelz-Diedesheim spielt nach dem Bühnenprogramm, das immer montags, mittwochs und freitags von Kindergärten, Grundschulen und der Musikschule um 17 Uhr gestaltet wird, um 17:30 Uhr auf (weitere Termine: Sonntag, 10. und 17.12.). Ab 18:15 Uhr präsentieren sich sechs junge Musiker der Band „ImproVision“ auf der Bühne am Kirchplatz mit einem Potpourri aus Rock- und Popsongs und bekannten Weihnachtsliedern. Weihnachtsmarkt 2017

Am Samstag und am Sonntag, den 2. und 3.12. findet im Rathaussaal die Sternenstube statt. Unter dem Motto „Sternenzauber – gehäkelt, genäht, gegossen, getöpfert, gebacken…“ präsentieren sich Kunsthandwerker, die Sterne und allerlei andere feine Adventsgeschenke auf ihre verschiedenste Art und Weise darstellen und zum Verkauf anbieten. Geöffnet ist die „Sternenstube“ an beiden Tagen jeweils von 11 bis 20 Uhr. Warmherzig und stimmungsvoll wird es vor allem für Kinder um 15 Uhr im Kleinen Rathaussaal, gleich angrenzend zur Sternenstube. Dort findet eine halbstündige musikalische Lesung zum Kinderbuch „Brunis Weihnacht“ von Jean Little statt. Begleitet wird die Lesung, die gerne auch von Erwachsenen besucht werden darf, von Schülern der Blockflöten-, Gitarren- und Klavierklassen der Musikschule Mosbach. Der Eintritt ist an beiden Vorstellungstagen frei. Für festliche Musik und adventlichen Frohsinn sorgt um 15:30 Uhr der Musikverein Neudenau auf der Bühne am Kirchplatz (weiterer Termin: 9.12 um 15:30 Uhr). Wer an diesem Tag von einem Kinderprogramm noch nicht genug hat, dem bietet die Badische Landesbühne Bruchsal um 16 Uhr in der Alten Mälzerei die Kindertheateraufführung „Der Prinz und der Bettelknabe“ an. Karten sind in der Tourist Information und unter www.reservix.de erhältlich. Um 18 Uhr stimmt der Chor Royal mit stimmungsvollen Weihnachtsliedern in klassischen und modernen Arrangements und mehr auf der Bühne am Kirchplatz ein. Wer danach die entlegensten Winkel und Gassen der Altstadt und Teile der ehemaligen Stadtmauer sehen möchte, der ist bei der rund eineinhalbstündigen Nachtwächterführung mit dem Nachtwächter um 19 Uhr genau richtig. Erläutert werden z. B. die Aufgaben eines Nachtwächters, aber auch sein damaliges Leben in einer mittelalterlichen Stadt. Treffpunkt ist an der RNZ im Gartenweg 9. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, sind Anmeldungen bei der Tourist Information erforderlich.

Den Weihnachtsmarkt auch mal von oben sehen? Das geht! Am Sonntag, dem 3.12. haben alle Besucher des Weihnachtsmarktes von 14 bis 17 Uhr die Gelegenheit, vom 34 m hohen Rathausturm einen ganz besonderen Blick auf den weihnachtlich, beleuchteten Markt- und Kirchplatz zu werfen. Weitere Sonntagstermine sind am 10. und 17.12.. Von 15 bis 16:30 Uhr gibt es in der Stiftskirche das Benefizkonzert „E b‘sondere Zeit“ des Rotary Clubs Mosbach-Buchen. Anschließend, um 16:30 Uhr, verzaubert der junge Panflötenspieler Felix Breunig die Zuhörer rund um die Bühne am Kirchplatz und verlockt mit seinen zauberhaften Weihnachtsmelodien zum Träumen. Um 18 Uhr zeigt das a-capella Ensemble „Unerhört!“, was sie mit ihren Stimmen alles können. Hier hört man nicht nur zu, hier muss man auch mitzusingen. Zu ihrem Repertoire gehören stille und besinnliche Weihnachtslieder sowie Lieder aus Rock- und Popmusik.

Am Mittwoch, den 6.12. ist der Nikolaus um 17 Uhr auch auf dem Mosbacher Weihnachtsmarkt zu Besuch, bevor er noch viele weitere Kinder aus nah und fern besucht. Wer ganz lieb und artig ist, der bekommt ganz sicher auch die ein oder andere Überraschung von ihm geschenkt.

weihnachtliches Mosbach

Wer am Freitag, den 8.12. um 16:30 Uhr viele interessante Informationen und die ein oder andere Geschichte über Mosbach erfahren möchte, geht mit Gästeführerin Christel Marmann auf Altstadtführung durch das weihnachtliche Mosbach. Als kleines „Bonbon“ winkt jedem Teilnehmer der Besuch auf dem Rathausturm mit Glühwein, Kinderpunsch und Adventsgebäck. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung bei der Tourist Information erforderlich. Eine beliebte Tradition ist die alljährliche Ausstellung örtlicher Vereine, die auch in diesem Jahr interessante und beeindruckende Einblicke nicht nur in verschiedene Sammelgebiete bietet. Die Ausstellung wird am Freitag, den 8.12. um 18 Uhr feierlich eröffnet und ist bis Sonntag, den 10.12. täglich von 9 bis 20 Uhr im Rathaussaal zu sehen.

Am Adventssamstag, den 9.12. verzaubert die Solistin von „Silberschatten“ um 17:30 Uhr die Zuhörer mit ihrer keltischen Harfe und sorgt für ruhige, sanfte und magische Momente. Wer das Kontrastprogramm dazu erleben und hören möchte, der sollte um 19 Uhr die Gruppe „Rusty Groove“ nicht verpassen, die bis 22 Uhr, dem Ende der langen Einkaufsnacht, an der der Mosbacher Einzelhandel in der Innenstadt und der Weihnachtsmarkt geöffnet haben, spielt.

Festliche Melodien und adventliche Stimmung gibt es dann wieder am Sonntag, den 10.12.. Hier tritt der Musikverein Herbolzheim um 14:30 Uhr am Kirchplatz auf. Freunde von hochklassigem Jazz der 30er und 40er Jahre sollten die studierten Profimusiker „Jazz en Vogue“ der Popakademie Mannheim auf gar keinen Fall verpassen. Beginn des einstündigen Auftritts ist um 16:15 Uhr.

Am Montag, den 11.12. findet in der Mediathek im Gartenweg 9/1 das Kindertheater „Weihnachtsbäckerei“ vom Theater Tom Teuer statt. Der Plätzchennotruf 2412 hilft bei angebrannten Plätzchen, vergessenen Rezepten, verschwundenen Schokostreuseln, zerflossenem Zuckerguss und gestressten Eltern. Kein Wunder, dass der Bäcker Alfons Zuckerwatte vor Weihnachten alle Hände voll zu tun hat: ständig klingelt das Telefon, ein Notruf nach dem anderen. Kinder ab vier Jahren sind herzlich eingeladen. Karten sind leider nicht mehr erhältlich, da das Theaterstück ausverkauft ist.

Am Freitag, den 15.12. bietet Gästeführer Bert Hergenröder eine „Heitere Abendführung durch das romantische Mosbach“ an. Mit Hilfe seiner Lampe strahlt er viele interessante Details an und erläutert die Sehenswürdigkeiten, die man ansonsten kaum wahrnimmt oder leicht übersieht. Das Ende der Führung, die um 20 Uhr an der Tourist Information beginnt, wird durch ein kleines Schmankerl, Wein und Wasser auf dem Rathausturm abgerundet. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung erforderlich.

Am vierten Adventswochenende, d. h. am Samstag, den 16.12. und am Sonntag, den 17.12. dürfen kleine wie auch große Zuhörer im Rathaussaal jeweils von 14:30 bis 15:30 Uhr mit „Frau Holle“ von der VHS Theaterbühne „Die Maske“ in eine Märchenwelt eintauchen. Der Kartenvorverkauf findet direkt an der Tageskasse statt. Um 14:45 Uhr ertönen Klarinetten, Saxophone, Querflöten, Trompeten und viele weitere Musikinstrumente der Stadtkapelle Mosbach. Sie sorgen mit festlicher Musik für zusätzliche adventliche Stimmung rund um den Weihnachtsmarkt. Nicht weniger beeindruckend erklingen um 16:30 Uhr die imposanten und beeindruckenden Klänge der Kurpfälzer Alphornbläsern, denen man ebenfalls unbedingt lauschen sollte. Rockig und fetzig geht es ab 19 Uhr auf der Bühne weiter, wenn zur langen Einkaufsnacht bis 22 Uhr die Musikband „Sunny Side Up“ auftritt und ihr Können unter Beweis stellt.

Am Sonntag, den 17. Dezember um 15 Uhr geht es heiß her, wenn Ana Agre auf ihrer Violine loslegt und auf den Konzertpianisten Alex Kleonov trifft. Die künstlerischen Darbietungen der beiden Musiker sind von hohem professionellen Niveau und hinreißender Emotionalität gekennzeichnet, was zusammen in eine verzaubernde Show verschmilzt, die beim Publikum einen unvergesslichen Eindruck hinterlässt, selbst bei anspruchsvollsten Musikkennern. Um 16:30 Uhr lässt das swingende Weihnachtsmann-Trio „Christmas Jazz“ rund um den Markt- und Kirchplatz noch einmal die Vorfreude auf Weihnachten groß werden. Sie sorgen für lustige, aber auch besinnliche Stimmung mit Saxophon, Klarinette und Kontrabass. An diesem Tag bietet sich nochmals von 14 bis 17 Uhr die Möglichkeit an, den Rathausturm zu besteigen und die weihnachtliche Atmosphäre in der Altstadt einzufangen. Um 19 Uhr lädt die Mosbacher Kantorei mit der „Messe h-moll“ von Johann Sebastian Bach zu einem besonderen Weihnachtskonzert in die Stiftskirche ein. Die Leitung hat Bernhard Monninger, Solisten der Mosbacher Kantorei und dem Ensemble Operone begleiten auf historischen Instrumenten. Die Messe ist eine der bedeutendsten geistlichen Kompositionen - ein Muss für jeden Liebhaber der klassischen Musik und ein schöner Ausklang des dritten Adventssonntages.

Der Weihnachtsmarkt ist täglich von 11 bis 20 Uhr geöffnet. Bewirtungsstände optional bis 21 Uhr. Weitere Infos gibt es in der Tourist Information Mosbach am Marktplatz unter Tel. 06261 9188-0.; das komplette Programm gibt es hier oder auch als Flyer in der Tourist Information und in den Verwaltungsstellen der Stadt.

nach oben