Kindertheater „Frau Holle“ mit und von der VHS-Theaterbühne

Die VHS-Theaterbühne „Die Maske“ hat sich eines der beliebtesten Erzählungen ausgesucht. Zu sehen ist das Stück am Samstag, den 16. und am Sonntag, den 17. Dezember jeweils um 14:30 Uhr im Großen Rathaussaal.


Pfeil 05.12.2017 12:40

Die VHS-Theaterbühne „Die Maske“ hat sich mit dem Märchen „Frau Holle“ der Gebrüder Grimm eines der beliebtesten Erzählungen für die diesjährige Theateraufführung während des Weihnachtsmarktes ausgesucht. Zu sehen ist das zauberhafte Stück am Samstag, den 16. und am Sonntag, den 17. Dezember jeweils um 14:30 Uhr im Großen Rathaussaal.

Das Märchen erzählt die Geschichte zweier Stiefschwestern, die nicht unterschiedlicher sein können. Während die eine faul, träge und unfreundlich ist, ist die andere fleißig, lieb und gutmütig. Eines Tages sticht sich die fleißige Tochter beim Spinnen in den Finger und befleckt damit die Spindel. Da sie weiß, dass die böse Stiefmutter darüber nicht erfreut sein wird, versucht sie die Spindel im Brunnenwasser zu säubern. Doch wie es das Schicksal will, fällt ihr die blutige Spindel aus den Händen in den tiefen, kalten Brunnen. Aus Angst vor der Stiefmutter springt sie hinein, um die Spindel wieder zu holen und erwacht plötzlich auf einer bunten Blumenwiese, an einem Ort, den sie vorher nie gesehen hat. Von da an beginnt für das gutherzige Mädchen eine ganz besondere Reise, bei der sie auf Frau Holle trifft.

Wie es ihr dort ergeht, wie sie Frau Holle dabei hilft, auf der Erde Winter werden zu lassen und warum ihre böse und garstige Stiefschwester ihr bald folgt, das wird in dem schönen Theaterstück, das sowohl für große und kleine Zuschauer gedacht ist, dargestellt. Insgesamt dauert die Vorstellung eine Stunde und lässt jeden Zuschauer in eine Märchenwelt eintauchen, die auf witzige Weise überrascht, unterhält und auch zum Nachdenken anregt. Eintrittskarten sind an der Tageskasse erhältlich.

nach oben