Drei-Städte-Treffen vom 25. bis 28. Mai

Als geografischer Mittelpunkt lud die Große Kreisstadt Mosbach ihre französischen und thüringischen Städtepartner ein. Großes Konzert am 27. Mai in der Stiftskirche.

Pfeil 18.05.2017 12:28

Eine langjährige Idee findet seine Umsetzung: ein Drei-Städte-Treffen in Mosbach. Als geografischen Mittelpunkt lud die Große Kreisstadt Mosbach ihre französischen und thüringischen Städtepartner ein. Ziel dieses Treffens ist, die langjährigen Freundschaften und Partnerschaften mit Château-Thierry und Pößneck noch enger zusammen zu führen, weiter zu fördern und zu pflegen. Aus diesem Anlass wurde ein Chor-, Sport- und Austauschwochenende organisiert, zu dem knapp 100 Gäste erwartet werden.Stiftskirche_

Vor zwei Jahren bereits fuhren ein gutes Dutzend Sängerinnen und Sänger der Mosbacher Kantorei nach Château-Thierry, um dort an einer Aufführung des „Deutschen Requiems“ von Johannes Brahms mitzuwirken. Nun ist es in Mosbach soweit: Im Rahmen des Drei-Städte-Treffens zwischen Château-Thierry, Pößneck und Mosbach vom 25. bis 28. Mai findet ein großes Chorkonzert statt, in dem drei Chöre musizieren werden. Der Chor des Conservatoire von Château-Thierry, der Kammerchor Pößneck und die Mosbacher Kantorei werden zunächst einzeln und zum Abschluss des Konzerts gemeinsam singen.

 

Das Konzert, das am Samstag, dem 27. Mai um 19 Uhr in der Stiftskirche beginnt, gibt jedem der drei Chöre die Gelegenheit, in einem etwa 20-minütigen Programm seine Spezialitäten zu zeigen.Stiftskirche_2 Die Pößnecker spannen dabei einen Bogen vom Frühbarock bis zur Gegenwart, der durch das Werk eines Pößnecker Komponisten repräsentiert wird. Nach einem Orgelstück des französischen Organisten schließt sich das Programm des Chors aus Château-Thierry an, das mit Bach beginnt und mit traditionellen französischen Liedern endet. Auch der Pößnecker Organist steuert ein Orgelstück bei, auf das die Mosbacher Kantorei mit einem rein romantischen Programm (Mendelssohn, Rheinberger, Reger) antworten wird.

Den krönenden Abschluss des Programms bildet die gemeinsame Aufführung einer Vertonung des 150. Psalms von César Franck für Chor und Orgel. Der Eintritt zu diesem Konzert, das auf neue Weise die Partnerschaft der drei Städte lebendig werden lässt, ist frei.

Auch auf dem grünen Rasen werden sich die Freunde messen und an einem Fußballturnier teilnehmen. Elf Fußballerspieler werden aus Château-Thierry erwartet, die sich sportlich mit den AH-Fußballspielern des MFV und Mitgliedern des Polizeireviers Mosbach austauschen werden. Ebenfalls werden die beiden französischen Mediathek-Leiterinnen mit ihren Mosbacher Kollegen zusammentreffen und Informationen erhalten.

nach oben