Bürgerreise in die thüringische Partnerstadt Pößneck

Die Städtefreundschaft zwischen Mosbach und Pößneck besteht nun seit 28 Jahren - ein guter Grund nach Pößneck zu reisen. Die Große Kreisstadt Mosbach bietet dazu eine 4-Tages-Busreise nach Thüringen an.

Pfeil 06.03.2017 11:31

Die Städtefreundschaft zwischen Mosbach und Pößneck geht in das 28. Jahr. Das ist ein Grund nach Pößneck zu reisen. Die Städtepartnerschaftsbeauftragte und Europakoordinatorin der Großen Kreisstadt Mosbach Ursula Geier bietet eine 4-Tages-Busreise vom 27.07. – 30.07.2017 nach Thüringen an.

Die Fahrt startet ab Mosbach mit Zwischenstopp im interessanten Deutsch-Deutschen Museumsdorf Mödlareuth. Anschließend geht es weiter nach Pößneck. Mosbachs befreundete Stadt liegt im Saale-Orla-Kreis und ihre Altstadt ist ein einmaliges Zeugnis historischer Stadtbaukunst und steht unter Denkmalschutz.

Poessneck_Marktplatz Panorama

Pößneck ist die Stadt des Buchdrucks, aber auch bekannt für Bier und Schokolade. Im Jahr 2000 fand die Landesgartenschau statt und 2015 war Pößneck Ausrichter des Thüringentages. Am zweiten Tag geht es nach Erfurt. In der thüringischen Landeshauptstadt steht u.a. eine kostümierte Lutherführung auf dem Programm. Der Samstag ist geprägt von Ausflügen rund um Pößneck, u.a. werden die „Feengrotten“ (Schaubergewerk) mit ihren zahlreichen farbigen Tropfsteinen besichtigt. Weiter geht es an das Thüringer Meer. Durch den Bau der Hohenwarte-Talsperre entstanden eine einmalige fjordähnliche Landschaft und ein einzigartiges Erholungsgebiet in der Nähe von Pößneck. Bei einer Stausee-Schiffsrundfahrt kann sich jeder davon überzeugen. Die Rückreise geht am Sonntag über Jena. An diesem Tag findet dort der Töpfermarkt statt.

Weitere Infos für diese Reise gibt es unter der Telefonnummer 06261 82 273 oder per Mail von ursula.geier@mosbach.de.

nach oben